Kunden von digitec und Galaxus können ihre Einkäufe ab sofort auch mit Kryptowährungen bezahlen. Als einer der ersten Onlinehändler der Schweiz akzeptiert Digitec Galaxus ab sofort auch Kryptowährungen: Kunden der beiden Onlineshops digitec und Galaxus können nun sämtliche Einkäufe ab einem Bestellwert von 200 Franken mit Bitcoin, Bitcoin Cash ABC, Bitcoin Cash SV, Ethereum, Ripple, Binance Coin, Litecoin, TRON, NEO oder OmiseGO bezahlen. Bis gestern war der Lehner Versand der einzige „Grosse“ Online Shop der Schweiz mit der Bezahlmethode Bitcoin.

Dominoeffekt?

Digitec Galaxus ist mit gut 2.7 Millionen Artikel der grösste Schweizer Online Händler der Schweiz und damit Marktführer. Folgen nun andere Schweizer Online Shops und wird Bitcoin damit Massentauglich? Dies fragt sich auch die Redaktion von Watson. Eigentlich ist es erstaunlich, dass nicht schon zu Zeiten der Bitcoin-Allzeithochs die Online Händler die Chance nutzten, dank der Bitcoin Community Umsatz zu generieren. Doch so ganz einfach ist die Implementierung von Bitcoin nicht. Dafür holte sich Digitec Galaxus einen starken Partner mit an Board:

Kooperation mit Coinify

Die neue Zahlungsoption ist im Rahmen eines Pilotprojekts zusammen mit dem Schweizer E-Payment-Spezialisten Datatrans AG zustande gekommen. Letzterer arbeitet bei der Abwicklung mit dem dänischen Krypto-Zahlungsanbieter Coinify zusammen. «Bislang waren Kryptowährungen als Zahlungsmittel nicht massentauglich», sagt Hanspeter Maurer, Geschäftsführer von Datatrans:

«Jetzt sind wir gespannt zu erfahren, wie die Kunden von digitec und Galaxus das Angebot annehmen.»

Fixer Wechselkurs für 15 Minuten

Wählen Kunden von digitec und Galaxus die Zahlungsoption «Kryptowährungen», werden sie im Checkout auf eine Seite von Coinify weitergeleitet. Dort können sie aus einer Liste das gewünschte Zahlungsmittel auswählen. Danach bekommen sie einen für 15 Minuten gültigen Umrechnungskurs sowie die Zahlungsdetails als Text und als QR-Code. Mit einer sogenannten Krypto-Wallet können die Kunden anschliessend die Transaktion auslösen.

Digitec Galaxus verlangt für Zahlungen mit Kryptowährungen keine Gebühren. Coinify verrechnet hingegen via Umrechnungskurs eine Gebühr von 1,5% des Kaufbetrags. Weitere, allerdings geringe, Transaktionsgebühren fallen je nach Währung an, sowie abhängig davon, wie schnell die Transaktion bestätigt werden soll. Normalerweise erfolgt die Zahlungsbestätigung durch Coinify innerhalb weniger Minuten. Auf der Bezahlseite zeigt Coinify den aktuellen Stand. «Die Technologie wird laufend weiterentwickelt», sagt Datatrans-Chef Maurer. «Schnellere und kostengünstigere Transaktionen sind bereits am Horizont.»

Technikinteressierte erfahren hier mehr zur Implementierung der Zahlungsoption durch die Software-Ingenieure von Digitec Galaxus. Sowie hier ein Kurzinterview mit unserem CIO Oliver Herren.