Bis jetzt haben die Schweizer online Händler in Sachen Bitcoin ziemlich tief geschlafen. Jetzt ist es endlich soweit und mit dem Lehner-Versand setzt erstmals einer der der grossen Webshops auf Bitcoin! Und gemäss dem Carpathia Blog macht dieser Onlineshop in der Schweiz immerhin 20 Millionen Umsatz pro Jahr. Damit ist dieses Versandhaus auf der Rangliste der umsatstärksten Onlineshops der Schweiz auf Platz 58. Also noch vor anderen bekannten Shops wie Citydisc, Thalia, Ifolor usw.

Online Shopping Lehner Versand

Das Familienunternehmen Lehner Versand im idyllisch gelegenen Schenkon bei Sursee am Sempachersee überzeugt seit fast 35 Jahren seine Kundschaft mit hohem Kundenservice und wächst konstant. Heute sind ca. 190 Mitarbeitende in der
Zentrale sowie in den schweizweit sieben Direktverkaufsstellen tätig. In den Bereichen „Arbeitsbekleidung“ und „Bettwäsche“ ist Lehner heute das führende Versandhaus in der Schweiz. Das Filialnetz und das Sortiment werden laufend ausgebaut. Heute findet man bei Lehner auch Freizeitbekleidung und Schuhe sowie Hartwaren wie zum Beispiel Möbel oder Fitnessgeräte.

Nun setzt das innovative Unternehmen auf Kryptowährungen als elektronisches Zahlungsmittel. Ab sofort werden im Onlineshop und in Kürze in den sieben Direktverkaufsstellen Bitcoins akzeptiert. In naher Zukunft werden auch weitere alternative Währungen, sogenannte Altcoins wie zum Beispiel Ether, Dash, Litecoin oder Ripple, angenommen:

Online Shopping Bitcoin

Bitcoin ist bereits als Zahlungsmittel aufgeführt und integriert

Thomas Meier

Thomas Meier, Geschäftsführer und Mitinhaber von Lehner Versand

«Seit 2016 fasziniert mich die Technik und die institutionelle Unabhängigkeit von Kryptowährungen. Wir beobachten die Verbreitung dieser neuen Währungen seit einiger Zeit und sind überzeugt, dass wir damit den heutigen Kunden eine Zusatzleistung anbieten und neue Kunden gewinnen können. Nicht nur international, auch in der Schweiz steigt die Akzeptanz dieser Digitalwährungen wie Bitcoins. Wir wollten als erstes Versandhaus dabei sein und selber lernen, mit Kryptowährungen umzugehen. Weiter möchten wir damit ein Zeichen setzen und die Legitimation von Kryptowährungen als seriöse Zahlungsart vorantreiben»

erklärt Thomas Meier, Geschäftsführer und Mitinhaber von Lehner Versand.

Die Einfachheit des Bezahlvorgangs und die Möglichkeit, jederzeit die Kryptowährungen in Schweizer Franken umzutauschen – und somit die Eliminierung des Währungsrisikos – haben den umtriebigen Geschäftsführer überzeugt. Für die Umsetzung dieses Vorhabens hat er sich für inacta, ein Zuger IT-Beratungsunternehmen, entschieden.

«Mir war wichtig, dass ich mit einem ebenso innovativen und flexiblen Partner zusammenarbeiten kann. Und inacta bringt bereits Erfahrung mit diesen neuartigen Bezahlsystemen ein», begründet Thomas Meier seinen Entscheid.

Auch Anders Bröchner, Senior Consultant bei inacta, erachtet Blockchain und Kryptographie als zukunftsträchtige Technologie.

«Wir begleiten viele Organisationen in die digitale Welt und stellen immer wieder fest, dass es manchmal einfach Mut für einen ersten Schritt benötigt – so wie das Lehner Versand gemacht hat. Als Mitbegründerin der Crypto Valley Association und dank Erfahrung in Kryptotechnologie und Blockchain-Kundenprojekten war es inacta möglich, Lehner Versand fundiert über die heute verfügbaren Krypto-Bezahlsysteme zu beraten und die Verantwortung für die Implementierung zu übernehmen».

Es ist zu hoffen, dass weitere KMU dem beherzten Beispiel folgen und damit die Innovationskraft des Schweizer Wirtschafts- und Technologiestandortes fördern.

Quellen

>> Umsatzstärkste Onlineshops der Schweiz 2016
>> Medienmitteilung Lehner Versand