In einem Jahr, in dem Bitcoin von einem Teil der traditionellen Finanzwelt gefeiert wurde, ist es nur logisch, dass andere, weniger zugeknöpfte Industrien sich ebenfalls einer Kryptowährung zuwenden. In diesem Zusammenhang gibt Monero bekannt, dass 45 Musiker und fünf Online-Stores die Währung mit Fokus auf Privatsphäre während dieser Feiertage akzeptieren und Käufern, die mit der Kryptowährung bezahlen, Rabatte anbieten werden.

Die Liste umfasst eine große Bandbreite an Künstlern, von Weezer zu G‑Eazy, von Slayer zu The B‑52s, von Dolly Parton zu Morrissey.

Weitere große Namen sind u. a. die Backstreet Boys, Kaskade, Lana Del Rey, Lumineers, Marilyn Manson, Motley Crue und Sia. Die vollständige Liste kann hier eingesehen werden.

Monero ist mit einer Marktkapitalisierung von 3,5 Milliarden US‑Dollar und einem Preis von 226 US‑Dollar derzeit die neuntgrößte Kryptowährung.

„Da Kryptowährungen immer beliebter werden, ist es wichtig, dass meine Fans die Wahl haben, wie sie meine Songs und Merchandise-Artikel kaufen,” sagte Rap-Star G‑Eazy in einem Statement. „In Anbetracht der Tatsache, dass Monero die sicherste Kryptowährung mit dem stärksten Schutz der Privatsphäre ist, ist sie für diese Feiertage eine der besten Optionen für meine Fans – und kommt genau rechtzeitig mit meinem neuen Album.“

Die Inspiration für die Initiative mit dem Namen Project Coral Reef kam von dem Unternehmer und Monero-Fan Naveen Jain, der schon mit vielen der Künstler gearbeitet hat. „Eine der großen Herausforderungen, die ich im Zusammenhang mit Kryptowährungen sehe, ist die mangelnde Akzeptanz,“ sagte er in einem Interview in San Francisco.

„Es gibt eine wirklich ernstzunehmende Monero-Community, die aber nicht viele Möglichkeiten hat, ihr Monero für Sachen auszugeben, die echt cool und spannend sind. Das Produkt löst dieses Problem. Eine weitere Herausforderung besteht in dem geringen Bewusstsein über Monero – das ist also der Ausgangspunkt dieser Initiative.“

Riccardo Spagni (alias „Fluffypony“), leitender Entwickler von Monero, fügte hinzu: „Wenn eingefleischte Musik-Fans nur mit Monero etwas Einzigartiges bekommen oder 5 % auf ihren Einkauf sparen können, werden sie alles tun, um es zu bekommen.”

Die Initiative markiert möglicherweise das erste Mal, dass Stores, die Mainstream-Kunden ansprechen, Monero akzeptieren, das bislang am ehesten dafür bekannt ist, für Käufe im Darknet genutzt zu werden. Obwohl viele Krypto-Investoren glauben, dass Währungen, die die Privatsphäre schützen, das Potenzial einer immer stärkeren Nachfrage besitzen, besteht einer der größten Nutzerkreise bislang aus Menschen, die vorhaben, illegale Waren damit zu kaufen.

„Kryptowährungen werden für Käufe immer beliebter, aber nicht alle Währungen sind gleich angelegt und nicht alle sind so anonym und sicher, wie man glaubt. Project Coral Reef ist ein sehr wichtiger Schritt in Richtung der Mainstream-Akzeptanz von Monero,“ sagte Spagni in einer Pressemitteilung. „Zum ersten Mal können Menschen auf der ganzen Welt Monero nutzen, um die Musik und Merchandise-Artikel ihrer Lieblingskünstler sicher und anonym zu kaufen.“

Um die Initiative zu ermöglichen, musste das Team mit der E‑Commerce-Zahlungsseite Shopify zusammenarbeiten, die derzeit Bitcoin akzeptiert. Die Zahlungsabwicklung wird GloBee übernehmen, wo Spagni Geschäftsführer ist.
Die Organisatoren erklärten, Project Coral Reef setze auch darauf, dass infolge von Sicherheitslücken bei Läden wie Target und Home Depot oder dem Finanzdienstleistungsunternehmen Equifax ein Bedarf an privateren Transaktionen besteht.

Es ist nicht das erste Mal, dass Musiker Aufsehen erregen, weil sie mit Kryptowährungen arbeiten. In diesem Herbst gab Björk bereits bekannt, dass jeder, der ihr neues Album kauft, 100 AudioCoins erhält, und Ghostface Killah unterstützte ein Initial-Coin-Offering, Cream Capital, das sich später aber dafür entschied, seinen Verkauf auf unbestimmte Zeit einzustellen.

Quellen