Soeben veröffentlichte die Nachrichtenagentur Reuters ein Tool, welches Newsmeldungen und Marktdaten via Blockchain veröffentlicht. Dabei geht es vor allem darum, echte (d.h. verifziere) Daten in Echtzeit zur Verfügung zu stellen.

BlockOne IQ soll eine Brücke zur Informationsübertragung schlagen

Thomson Reuters, dazu gehört etwa auch die Tochterfirma Reuters News, verkauft Nachrichten, Daten und Informationen. Die Daten werden, wie etwa von IHS Markit Ltd. und Bloomberg LP, der Wallstreet angeboten. Da sich immer mehr Menschen für Blockchain-Investments und die Blockchain-Technologie interessieren, entschieden sich die Verantwortlichen von Reuters für eine neue Strategie – die Informationen werden nun direkt auf die Blockchain übertragen. Dafür sorgt das Tool BlockOne IQ, das auf Blockchains wie Corda oder Ethereum laufen soll. Mit BlockOne IQ will Reuters eine Brücke zur schnellen Informationsübertragung schlagen. Das Unternehmen verwies auf das Prinzip der Dezentralität und den daraus erwachsenden Vorteil, wenn die Daten von keiner zentralen Autorität verwaltet werden. Sam Chadwick, der Director of Strategy and Innovation, ist schon seit geraumer Zeit der Meinung, dass es durchaus Probleme gibt, wenn man sich mit den Investments der Investoren und Banken auseinandersetzt:

„Viele Finanz-Use-Cases bauen auf die Echtweltdaten, doch es fehlte bislang die Möglichkeit, diese auch tatsächlich einbinden zu können“, so Chadwick.

Ab sofort werden Echtzeitdaten übermittelt

Dieses Problem soll von BlockOne IQ gelöst werden. Das Programm nimmt die Echtzeitdaten auf – ganz egal, ob es sich um Wetterdaten von bestimmten Orten, Zwischenständen bei Sportveranstaltungen, Börsenkurse oder auch um Wahlumfragen handelt. BlockOne IQ verbindet die abgeschotteten Blockchains somit mit der Außenwelt und sorgt somit für gänzlich neue Anwendungsbereiche.

Betaversion LIVE

Ab sofort steht unter https://blockoneiq.thomsonreuters.com/ eine Betaversion zur Verfügung. Zugang zum Testsystem kann beantragt werden; wer noch keinen Reuters Login hat kann bei der Reuters Developper Community beitreten und erhält so einen Reuters Username.

[1] https://www.thomsonreuters.com/en/press-releases/2017/june/thomson-reuters-releases-blockone-iq-into-blockchain-developer-community.html