Der Bitcoinpreis hat soeben sein Allzeithoch aus dem Jahre 2013 übertroffen und eine neue Marke bei 1172,09 USD gesetzt. Um dann einige Stunden später wieder etwas abzusacken. Wahrscheinlich, und das ist jetzt eine Vermutung, weil heute zur gleichen Zeit eine Sicherheitslücke in Cloudflare bekannt wurde. Und Cloudflare ist eine Sicherheitssoftware, die gutbesuchte Seiten vor DDoS-Attacken schützt. Und ebendiese Software setzen mehrere der ganz grossen Exchanges ein.

Unter anderem Bitfinex und Kraken. Beide Börsen haben allerdgins heute ihre Kunden umgehend und transparent über diese Sicherheitslücke informiert und zu einem Wechsel der Passwörter aufgerufen. Sicherheitshalber, denn so gravierend scheint diese Lücke nicht zu sein und sie wurde jetzt ja gefixt.

Und jetzt kommen wir zum Punkt: Investoo, eine Firma die Bitcoin Trading anbietet, hat eine superspannende und eindrückliche Infografik über die grössten Crashes in der Geschichte des Bitcoins publiziert. Und da fällt einfach eines auf: Produziert eine grosse Bitcoi-Börse negative News, wirkt sich dies unweigerlich auf den Bitcoinkurs aus:

Infographic: History of Bitcoin Crashes

Das berühmteste und bekannteste Beispiel ist wohl der Crash von MT. Gox. Diese Börse war zu jenem Zeitpunkt die bekannteste Bitcoinbörse mit dem grössten Volumen. Gestohlene Bitcoins in Milliardenhöhe, Schadenersatzklagen, Ermittlungen, Berichte über gefakte Handelsvolumen usw. Da lief so ziemlich alles schief was schief laufen kann. Wobei während der Ganzen Geschichte kann man sagen: Die Blockchain, also die Technik hinter Bitcoin und die Verschlüsselung, waren bis anhin ziemlich sicher. Und da wurde sicher schon sehr vieles versucht und jenstes ausprobiert. Mehr als acht Jahre ist eine lange Zeit, insbesondere im Bereicht Internet. Dies spricht für eine saubere Implementierung und eben, für Bitcoin.

Quellen

[1] https://blog.cloudflare.com/incident-report-on-memory-leak-caused-by-cloudflare-parser-bug/
[1] TechCrunch Artikel: https://techcrunch.com/2017/02/23/major-cloudflare-bug-leaked-sensitive-data-from-customers-websites/
[3] Liste aller Seiten die möglicherweie vom Bug tangiert sind: https://github.com/pirate/sites-using-cloudflare/blob/master/README.md