Börse Stuttgart startet ersten regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte in Deutschland: Der neue Digital Exchange ermöglicht erfahrenen Anlegern direkte, flexible und effiziente Investments auf Basis der Blockchain-Technologie.

Die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nimmt den Handel auf. Die BSDEX ist der erste regulierte Handelsplatz für digitale Vermögenswerte in Deutschland, an dem die Orders von Anlegern direkt und nach festen Regeln gegeneinander ausgeführt werden. Dabei verbindet die BSDEX die Möglichkeiten der Blockchain-Technologie mit der Zuverlässigkeit eines etablierten Finanzmarktakteurs. Die BSDEX erfüllt die regulatorischen Anforderungen gemäß § 2 Absatz 12 des Kreditwesengesetzes. Ausgewählte Nutzer aus Deutschland können sich ab sofort direkt an den Handelsplatz anbinden und zunächst Bitcoin gegen Euro handeln. Schrittweise werden weitere private Anleger und perspektivisch auch institutionelle Investoren für den Handel an der BSDEX freigeschaltet. Hierfür können sich Interessierte ab sofort registrieren.

Mit der BSDEX setzt die Gruppe Börse Stuttgart den Aufbau ihres durchgehenden Ökosystems für digitale Assets fort und treibt die digitale Transformation der Finanzmärkte voran: So erlaubt es die Blockchain-Technologie, historisch gewachsene Strukturen abzulösen und neue, effiziente Anlageprozesse zu schaffen – etwa durch den Wegfall zwischengeschalteter Instanzen und komplexer Abwicklung. Diese Potenziale setzt die BSDEX nun als deutscher Vorreiter in die Realität um.

Anleger finden an der BSDEX ein transparentes Umfeld und einen entsprechenden Rechtsrahmen für den Handel mit digitalen Vermögenswerten und können sich so voll auf ihre Anlagestrategien konzentrieren. Die BSDEX wird als multilaterales Handelssystem gemäß § 2 Absatz 12 des Kreditwesengesetzes von der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse GmbH betrieben, die auch Trägergesellschaft der öffentlich-rechtlichen Börse in Stuttgart ist.

„Als Betreibergesellschaft regeln wir den Handel an der BSDEX mit einer eigenen Marktordnung und überwachen dessen Ordnungsmäßigkeit. Hier bringen wir auch unsere Expertise aus dem Börsenhandel ein“

sagt Oliver Hans, seit 2005 Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse GmbH.

Technischer Betreiber der BSDEX ist die Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Boerse Stuttgart GmbH, Axel Springer und finanzen.net.

„Mit Kryptowährungen ist ein Milliardenmarkt entstanden. Auf Basis der Blockchain werden sich weitere digitale Vermögenswerte etablieren. Hierfür wollen wir den führenden europäischen Handelsplatz aufbauen“

sagt Dr. Dirk Sturz, CEO der Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH, der seit 2007 am Börsenplatz Stuttgart tätig ist.

„Private wie institutionelle Anleger werden über die BSDEX direkten Zugang zu digitalen Assets erhalten, die sie flexibel und zu relativ geringen Kosten handeln können. Die Blockchain wird die Finanzindustrie nachhaltig verändern. Wir nehmen den Technologietrend auf und bauen den Handelsplatz der Zukunft“

sagt Peter Großkopf, CTO der Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH. Er kam im April 2019 von der solarisBank AG, welche die Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH bei der Entwicklung des Handelsplatzes unterstützt. Bei der solarisBank AG war Großkopf von 2016 bis 2019 als CTO tätig und leitete zuletzt die Blockchain Factory.

Anleger können direkt Token kaufen!

An der BSDEX benötigen Anleger keinen Broker, sondern können sich direkt anbinden. Der Handel läuft nahezu rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche. Zum Start können Anleger an der BSDEX Market- und Limit-Orders einstellen. Weitere Ordermöglichkeiten werden zeitnah hinzukommen. Offene Orderbücher geben Aufschluss über vorliegende Orders und die aktuelle Marktlage. Zusätzlich spendet der Finanzdienstleister EUWAX AG Liquidität: Die Tochtergesellschaft der Boerse Stuttgart GmbH stellt an der BSDEX An- und Verkaufspreise. Der Handel an der BSDEX ist mit Transaktionsentgelten verbunden, die sich je nach Ordertyp unterscheiden. Darüber hinaus fallen aktuell keine weiteren Kosten für die Nutzer an.

SolarisBank AG als externer Partner

Als externer Technologie- und Banking-Partner ist die solarisBank AG unter anderem zuständig für die Zahlungsabwicklung und die Verwahrung der Kundengelder in Euro, die auf dem für Nutzer gebührenfreien BSDEX-Guthabenkonto durch die gesetzliche Einlagensicherung[1] in Deutschland umfasst sind. Die kostenfreie Verwahrung der an der BSDEX erworbenen digitalen Assets übernimmt treuhänderisch die blocknox GmbH, eine Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH.

Quelle: