Gute Nachrichten: So langsam ziehen die Bitcoin-Börsen Richtung Finanzplatz Schweiz. Oder zumindest in die Nähe: Bittrex gab heute bekannt, unter dem Namen Bittrex International eine Filiale in Liechtenstein eröffnen zu wollen.

Bittrex wird seine Services erst für „qualifizierte“ User anbieten. Darunter versteht Bittrex, dass zusätzliche Token ins Sortiment aufgenommen werden, welche dann auch gegen Fiatwährungen wie USD und bald auch EUR getauscht werden können. Bittrex wird dabei einen speziellen „Token Approval Prozess“ einsetzen, welcher neue Token über die Aufnahme im Exchange selektierten wird.

Bittrex wird nach eigenen Angaben eng mit der Liechtensteinischen Regierung und der Liechtensteinischen Finanzmarktaufsicht zusammenarbeiten. Die Entscheidung, eine Filiale in Liechtenstein zu eröffnen, ist eine direkte Folge des neuen Blocckhain Gesetzes, welches vor kurzem in Liechtenstein beschlossen wurde.

„Wir freuen uns sehr, Bittrex International in Liechtenstein zu gründen und unseren Kunden Zugang zu einem so gut etablierten Finanzzentrum im Herzen Europas zu bieten“

sagte Bill Shihara von Bittrex International.

„Dies ist eine einzigartige Gelegenheit für Bittrex International, unsere erstklassige Technologie und Sicherheit auf einen Markt mit einer hervorragenden Infrastruktur, starken, aufgeschlossenen Aufsichtsbehörden und gut ausgebildeten Finanzdienstleistungsmitarbeitern zu bringen.“