Opera-Nutzer aufgepasst! Wie der Browserhersteller in Form einer Pressemitteilung, die am 15 Mai 2019 veröffentlicht wurde, berichtet hat, wird die Unterstützung der Kryptowährungen in der browsereigenen Wallet erweitert. Bislang konnte Opera „nur“ mit Ethereum und ERC20-Token umgehen, doch schon in Kürze kommen Tron mit seiner Währung Tronix (TRX) und TRC20-Token dazu. Diese Nachricht wurde von einigen Bitcoin Newsseiten aufgegriffen und dies war wohl auch der Grund, warum der Preis der TRX Token rund 30% in die Höhe schnellten.

Opera Software, also der Herausgeber des beliebten Browsers, sagt, dass sie in erster Linie das überdurchschnittlich schnell wachsende Dapp-Angebot überzeugt hat. Außerdem öffnet man dadurch seinen Anwendern das Tor zur Tron-Blockchain. Ein weiterer Grund ist, dass dadurch die Mainstream-Adaption Web 3.0 beschleunigt wird.

Zukünftig sollen noch weitere Blockchains hinzugefügt werden

Sobald die Integration abgeschlossen ist, können Opera-Nutzer TRX- und TRC-Standard-Token verwenden. Dabei soll es aber nicht bleiben, denn in Zukunft möchte man den Browser noch für weitere Kryptowährungen öffnen. Konkrete Pläne gibt es noch nicht, in der Pressemitteilung sagte man nur, dass in den nächsten zwölf Monaten mehrere Blockchains hinzugefügt beziehungsweise unterstützt werden sollen.

Der TRX-Kurs zeigt stark nach oben

Dem TRX-Kurs hat die Pressemitteilung von Opera Software sichtlich gutgetan. Im Verlauf des Tages hat er nämlich die Marke von 0,03 US-Dollar überschritten, auf den Tag gerechnet ein Plus von mehr als 14 Prozent. Im Wochenvergleich liegt die Zuwachsrate sogar doppelt so hoch.

Quellen: