Swisscom veröffentlicht zum dritten Mal eine Analyse zu Investitionen in Schweizer FinTech Startups. Die Analyse basiert auf Investitionen in die rund 293 FinTech Startups der Swiss FinTech Startup Map im Jahr 2018. Neben dem Gesamtinvestitionsvolumen in der Schweiz erfasst die Studie auch die Verteilung auf die einzelnen Aktivitätsbereiche. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Investments in Schweizer FinTechs stark an. Waren es 2017 noch CHF 151 Millionen Venture Capital Investitionen, so kletterte diese Zahl 2018 auf CHF 321 Millionen. Auch die Anzahl Deals stieg an, von 48 Investitionsrunden in 2017 auf 67 Investitionsrunden in 2018.

Neben den Venture Capital Investitionen stiegen auch das Volumen und die Anzahl der ICOs an. Haben 2017 insgesamt 7 ICOs mit einem Gesamtvolumen von CHF 283 Millionen stattgefunden, so zeigt 2018 ein Wachstum auf 15 ICOs mit einem Gesamtvolumen von CHF 386 Millionen. Die meisten ICOs fanden im ersten Halbjahr 2018 statt, das zweite Halbjahr 2018 zeigt einen Rückgang.

Wer die Studie möchte, kann sich diese unter Angabe seiner Daten bei der Swisscom kostenlos bestellen.

Startup Map Mai 2019

Im Monats-Rhythmus veröffentlicht Swisscom zusammen mit e-foresight eine Marktübersicht der Schweizer FinTech Startup Landschaft mit einer Kategorisierung nach Handlungsfeldern sowie relevanten Incumbents. Folgende Handlungsfelder stehen im Fokus:

  • Crowdfunding
  • Crypto
  • Data Driven Insights
  • Insurance
  • Investing and Asset Management
  • Market Information and Advisory Portal
  • Payment
  • Others

Kriterien für eine Platzierung des Startups auf der Map:
Ein FinTech Startup ist vor weniger als 10 Jahren gegründet, in der Schweiz ansässig, fokussiert sich auf Geschäftsmodellinnovationen und neue Technologien im Finanzsektor und hat noch nicht den Zielreifegrad erreicht.