Kraken ist eine der grössten und ältesten Bitcoin-Börsen der Welt. Daher hat Kraken einen grossen Einfluss auf die Bitcoin und auch die Altcoin-Szene. Und da war ja dieser Streit rund um das Deaktivieren von Bitcoin SV. Kraken hielt sich ja lange zurück und hat sich nun entschlossen, diesen gewichtigen Entscheid den Usern zu überlassen und daher eine Abstimmung unter den Kraken-Kunden durchgeführt. Das Ergebnis ist eindeutig: 72 % der User stimmten für das Delisting von Bitcoin SV.

Kraken schreibt in einem Schreiben an die User:

Als wir Bitcoin SV zum ersten Mal auflisteten, warnten wir die Kunden in einem Blog-Post, dass sie unsere üblichen Anforderungen an das Listing nicht erfüllten. Neben anderen vielen „Red Flags“ haben wir das bedrohliche und offen feindliche Verhalten der Vertreter von Bitcoin SV bemerkt. Wir haben gehofft, dass sich die Situation mit Bitcoin SV im Laufe der Zeit verbessern wird. Dies war aber leider nicht der Fall.

In den letzten Monaten hat sich das Team hinter Bitcoin SV mit Verhaltensweisen befasst, die völlig im Gegensatz zu allem stehen, für das wir bei Kraken und die breitere Kryptogemeinschaft stehen. Zusammen mit anderen aufrechten Mitgliedern der Community und in Absprache mit mehr als 70.000 Mitgliedern der Community haben wir uns daher entschlossen, Bitcoin SV nach folgendem Zeitplan zu dekotieren:

  •      BSV-Einlagen werden am 22. April deaktiviert
  •      Der Handel wird für alle BSV-Handelspaare am 29. April eingestellt
  •      BSV-Auszahlungen gelten bis zum 31. Mai

Um mehr über das Bitcoin SV-Delisting zu erfahren, lesen Sie unseren Blogbeitrag.

Vielen Dank, dass Sie sich für Kraken, den vertrauenswürdigen und sicheren Austausch von digitalen Assets, entschieden haben.