Laut einem neuen Bericht mit dem Titel „Crypto ATM Market – Forecasts von 2019 bis 2024“ wird der Weltmarkt für Bitcoin-Wechselautmaten voraussichtlich mit einer durchscnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 46,61 Prozent geradezu explodieren. Und ja klar, damit sind alle ATMs gemeint, welche einen Wechsel von Fiatgeld in Kryptowährungen und umgekehrt ermöglichen.

Der Report liefert sogar Umsatzzahlen. Letztes Jahr, also 2018, betrug der Umsatz an Kryptowöhrungs-ATMs 18 Mio USD. Dieser Umsatz soll sich bis im Jahre 2024 verzehnfachen und damit den gigantischen Umstaz von 183’779 Mio USD erreichen.

Die Nachfrage kommt aus dem Gastgewerbe

Der Report lokalisiert auch die Nachfrage. Diese komme voraussichtlich vor allem aus dem Gastgewerbe. Dies ist einigermassen nachvollziehbar. Denn wer die aktuellen Standorte der Bitcoin-Wechselautomaten auf der Übersichtsseite Coinatmradar.com unter die Lupe nimmt, wird feststellen, dass ein grosser Teil der Bitcoin-ATMs in Restaurants, Shoppingcenter und Tankstellen stehen. Vielleicht weil dies gute Standorte sind: Überwacht, öffentlich zugänglich und dies nicht selten mit langen Öffnungszeiten. Daher leuchtet es ein, dass sich vor allem Betriebe aus dem Gastgewerbe Bitcoin-ATMs zulegen werden. Oder zumindest ihre Standorte an Betreiber derartiger Gerätschaften vermieten.

Region Asien-Pazifik steht vor Bitcoin-ATM Boom

Der Bericht stellt fest, dass Europa und Amerika momentan die Vorderhand haben, wenn es um Bitcoin-ATMs geht. Doch dies werde sich ändern. Insbesondere wird eine stark steigende Nachfrage aus dem Asien-Pazifik-Raum erwartet. Als Gründe werden „steigende verfügbare Einkommen und wachsende Beliebtheit von Kryptowährungen“ genannt.

Fazit:

Der Bericht bestätigt nur das, was viele in der Kryptowährungsbranche bereits wissen – oder zumindest vermuten. Vor allem wenn man aktuelle Newsmeldungen zum Thema verfolgt. Ein Beispiel: In den Philippinen hat eine der grössten Banken des Landes, die Union Bank, mit der Phillipinischen Zentralbank(!) einen Feldversuch gestartet und Bitcoin-ATMs aufgestellt. Und auch in anderen asiatischen Ländern laufen vergleichbare Tests. Und was Innovation und Technologie betrifft, kann es in Asien dann sehr schnell gehen und vielleicht wird gar die Massenadaption von Bitcoin – wenn diese dann kommen wird – seine Wurzeln in Asien haben.

Quellen: