In der Schweiz könnte schon bald der Kauf von Aktien in einem erheblichen Ausmaß erleichtert werden, denn die Unternehmen Alethena, Ledgy und Lexr haben einen speziellen Aktienautomaten entwickelt. Letzterer soll eine Vermittlerrolle zwischen den Anlegern und den Firmen, die die Aktien herausgeben, übernehmen. Wer den Automaten benutzt, der benötigt keine Registrierung und kann die Aktien direkt vom Unternehmen kaufen. Dabei fungiert der Automat als Frontend für die Nutzer. Der Kontakt zwischen Frontend und Blockchain wiederum wird durch MetaMask hergestellt. Die Transaktionen selbst werden mit Hilfe der Ethereum-Blockchain durchgeführt. Alle Transaktionen werden von der Blockchain erfasst und aufgezeichnet.

Um den Automaten benutzen zu können, ist die Installation der Browser-Erweiterung MetaMask notwendig. Wenn dieser Schritt erfolgt ist, dann soll der Alethena Share Dispenser den Nutzern die Gelegenheit geben, Aktien zu erwerben. Die Währung, die bei diesen Transaktionen zum Einsatz kommen soll, ist der Stable Coin Krypto-Franken. Die Entwickler des Automaten haben sich gegen bekannte Kryptowährungen wie Bitcoin und Ripple entschieden, da diese zu großen Kursschwankungen unterlägen. Die Auswahl an Aktien, die man sich mit Hilfe des Automaten kaufen kann, ist im Moment noch nicht so groß. Bislang ist nur der Erwerb von Aktien der Equility AG (Muttergesellschaft von Alethena) möglich.

Diejenigen, die an der Nutzung des Automaten interessiert sind, müssen nach der Installation von MetaMask eine Ethereum-Adresse erstellen und Krypto-Franken mit Fiatgeld erwerben. Der Besitz von Krypto-Franken ist nämlich notwendig, um sich die Security Token käuflich zu sichern. Es gilt weiterhin zu beachten, dass man eventuell bei Ledgy.com persönliche Angaben machen muss.

Quelle: