Tim Draper ist ein bekannter Investor, der sich auf Kryptowährungen spezialisiert hat und über ein Vermögen von mehreren Milliarden verfügt. Er geht davon aus, dass der Wert des Bitcoins bis zum Jahr 2022 auf einen Wert von bis 250.000 US-Dollar pro Stück steigt und rückt von seiner Meinung nicht ab.

Draper untermauert seine These in Portugal vor Fachleuten

Während einer Technologiekonferenz in Lissabon stellte er nochmals klar, dass er fest von seinen Vermutungen überzeugt ist. Mehr als 70.000 Interessierte fanden sich dort ein und tauschten ihre Erfahrungen aus. Somit ist das Web Summit in der portugiesischen Hauptstadt das größte Treffen seiner Art in Europa.
Er habe ein gutes Gespür für die Zukunft und gehe davon aus, dass die neuen Unternehmen, die derzeit den Markt erobern, erfolgreich sind. Er trifft sich regelmäßig mit Jungunternehmern und ist von deren Visionen und Beharrlichkeit fasziniert. Daher meint er, dass eine solche starke Steigerung im Bereich der Kryptowährungen möglich ist und der Anleger auf diese Weise jede Menge Geld verdienen kann.

Die Experten diskutieren viel

Viele Aspekte spielen bei der Kursentwicklung eine Rolle. Die unterschiedlichen Ansichten darüber sind der Grund, warum die Prognosen ungleich ausfallen. Dabei besteht jedoch Konsens, dass der Kurs des Bitcoins im nächsten Jahr zum selben Zeitpunkt wesentlich höher liegt als jetzt.

Nur beim Termin, an dem es zu dieser Trendwende kommt, gehen die Meinungen auseinander. Da mehrere Großunternehmen sich für diesen Finanzbereich interessieren, ist ein Kurssprung äußerst wahrscheinlich. Dieser tritt dann ein, wenn die Konzerne, die sich jetzt noch bedeckt halten, ihre Plane der Öffentlichkeit präsentieren.

Quelle

>> Tim Draper: Bitcoin Kurs bei $250.000 bis 2022 absolut solide