Die Schweizer Crypto Tokens AG gab heute bekannt, dass sie am 1. November 2018 10 Millionen Einheiten ihres Crypto Franc Bond ausgeben wird, dem ersten Geldmarktinstrument auf Schweizer Franken-Basis für die Ethereum-Blockchain. Der Crypto Franc soll als Liquiditätsinstrument für das Schweizer Blockchain-Ökosystem dienen. Smart Contracts können sich erstmals auf Schweizer Franken beziehen. Damit wird eine wichtige Brücke zwischen traditioneller Finanzierung und der Kryptofinanzierung geschlagen und Schweizer Unternehmen können das Potenzial der Blockchain besser nutzen. Es ist auch ein weiterer wichtiger Schritt für institutionelle Investoren und Banken, um im Bereich der Krypto-Assets skalierbarer tätig zu werden.

Der Crypto Franc ist eine Anleihe mit einer Laufzeit von einem Monat und einer Verlängerungsklausel. Er wird als ERC-20-Token auf der Ethereum-Blockchain ausgegeben, beginnend mit der November-Emission mit der Bezeichnung XCHF 2018-11. Jeder Blockchain basierte Anleihe-Token kann bei Fälligkeit für einen Schweizer Franken eingelöst werden, wodurch eine 1:1-Beziehung zwischen XCHF und CHF (1 XCHF = 1 CHF) entsteht. Der Zinssatz beträgt 0%, spätere Emissionen können jedoch einen leicht negativen Zinssatz aufweisen. Nicht eingelöste XCHF werden automatisch in eine nachfolgende XCHF-Emission (z.B. die XCHF 2018-12-Anleihe) überführt, was zu einer langen Kette von Folgeanleihen führen kann, die bei Fälligkeit alle mit dem gleichen Token auf der Blockchain und mit jeweils 1 CHF bewertet werden. Für diese Emission der Anleihe werden die Reserven vollständig in bar gehalten (versicherte physische Banknoten in Bunkern oder Buchgeld auf Bankkonten in der Schweiz), die monatlich von Grant Thornton überprüft werden. Weitere technische und rechtliche Informationen finden sich unter www.xchf.ch und im Emissionsprospekt.

Armin Schmid, CEO von Swiss Crypto Tokens, sagte: „Kryptowährungen, von denen der grösste Teil durch Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) repräsentiert wird, haben heute einen Marktwert von über 100 Milliarden US-Dollar. Sie haben in den letzten 24 Monaten sowohl eine signifikante Dynamik als auch eine bedeutende Volatilität erlebt. Ihre Volatilität ist dabei zu einem Hindernis für die breitere Einführung von Kryptowährungen geworden. Im Allgemeinen sollte eine effektive Währung mindestens der Funktion als Tauschmittel und als Wertaufbewahrungsmittel dienen. BTC und ETH haben sich als weltweit akzeptiertes Tauschmittel bewährt, sind aber als Wertaufbewahrungsmittel noch nicht ausreichend robust. Hieraus hat sich der Bedarf nach Stable Coins entwickelt. Stable Coins oder Stable Tokens sind Kryptowährungen, die an stabile Vermögenswerte wie den US-Dollar, den Schweizer Franken oder andere, stabilere Kryptoanlagen gebunden sind. Trotz der Bedeutung des Schweizer Ökosystems für die globalen Kryptofinanzdienstleistungen gibt es bisher noch keine Stable Tokens in Schweizer Franken. Wir freuen uns daher sehr, für das Schweizer Blockchain-Ökosystem den ersten fiat-backed Schweizer Franken Stable Coin zu lancieren.“

Niklas Nikolajsen, Präsident von Swiss Crypto Tokens, sagte: „Der Crypto Franc soll vor allem als Liquiditätsinstrument für das Schweizer Blockchain-Ökosystem dienen. So können beispielsweise Bitcoin-Händler damit vorübergehend Gelder in Crypto Francs transferieren oder StartupUnternehmen können damit Kapital in ihrer Buchhaltungswährung aufnehmen, anstatt volatilere Kryptowährungen zu verwenden. Wir erwarten auch, dass der Crypto Franc es institutionellen Investoren und Banken ermöglichen wird, in skalierbarerer Weise in Krypto-Assets aktiv zu werden. Die Lancierung des Crypto Franc ist daher ein wichtiger nächster Meilenstein in der Entwicklung vonKryptofinanzdienstleistungen in der Schweiz und trägt dazu bei deren Potenzial voll auszuschöpfen.“

Quelle