Dem Markt für Bitcoin-Geldautomaten steht ein Boom bevor. Gemäss einer Studie soll der Markt für Krypto-ATMs in den nächsten fünf Jahren von heute 16 Millionen US-Dollar auf 145 Millionen Dollar zulegen.

Krypto-Geldautomaten sind ein teurer Weg, Fiat-Währung in Bitcoins zu tauschen. Die durchschnittlichen Wechselgebühren betragen laut Coin ATM Radar satte 8.5 Prozent. Dennoch sagt eine kürzlich auf ResearchAndMarkets.com publizierte Studie den Krypto-Automaten eine glänzende Zukunft voraus. Der Markt für Krypto-ATMs soll von heute 16.3 Millionen US-Dollar auf 144.5 Millionen Dollar im Jahr 2023 zulegen. Dies entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 54.7 Prozent.

Als wichtigsten Wachstumstreiber sieht die Studie die zunehmende Akzeptanz von Kryptowährungen in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften. Das Hauptrisiko orten die Verfasser in der nach wie vor unklare Rechtslage. In Deutschland konnte beispielsweise wegen der hohen Anforderungen der Finanzaufsichtsbehörde noch kein einziger Automat aufgestellt werden. Das grösste Wachstum soll in den USA und Kanada stattfinden, wo heute schon drei Viertel aller rund 3700 Krypto-ATMs stehen.

Geldautomaten-Branche hält sich zurück

Gefragt sind nach der Studie vor allem Zwei-Weg-Automaten, die nicht nur Fiat-Geld in Kryptowährungen, sondern auch Kryptowährungen in herkömmliches Geld tauschen. Den grössten Profit am Automaten-Boom sollen übrigens die Hersteller von ATM-Druckern davontragen. Die Drucker werden hauptsächlich dazu verwendet, öffentliche und private Schlüssel in Form von QR-Codes auf Papier zu bannen.

Bisher sind am Markt für Krypto-ATMs vor allem Startups wie Genesis Coin, General Bytes oder Värdex Suisse aktiv. Die Hersteller und Betreiber klassischer Geldautomaten halten sich mehrheitlich zurück. So sieht Cardtronics, die weltweit grösste Geldautomaten-Betreiberin, den Bitcoin gemäss ihrem jährlichen Bericht an die amerikanische Börsenaufsicht in erster Linie als Bedrohung ihres Geschäftsmodells. Anderer Auffassung ist Nautilus Hyosung, einer der grössten ATM-Hersteller Asiens: Die Südkoreaner bieten bei ihren Geräten seit letztem Jahr die Möglichkeit, Bitcoins zu kaufen.

Bitcoin ATMs weltweit

Weltweit gibt es 3709 ATM (Quelle: Coin ATM Radar)

Quelle: