Experten gibt es mittlerweile viele im Bereich Bitcoin. Jeder scheint zu wissen wann man Bitcoin kaufen oder verkaufen soll. Tom Lee ist allerdings einer der bekannteren Analysten der Wall Street und zudem Mitbegründer des Analystenhauses Fundstrat Global. In einem vielbeachteten Intverview auf CNBC letzte Woche prognostizierte er geradezu eine Kursexplosion auf Herbst 2018.

Prognosen über den BItcoin Preis sind natürlich reine Spekulation und niemand kann den Preis wirklich voraussagen. Aber Thomas Lee ist immerhin einer der Experten, der seine Vermutungen auch begründet. Daher macht es Spass, ihm zuzuhören und er hat auf Twitter auch eine sehr grosse Anzahl Follower. Sein Wort hat also Gewicht. In einem Interview auf dem Fernsesender CNBC erklärte warum er einen starken Kursanstieg erwartet. Und seit diesem Interview hat er auch den einen oder anderen Grund noch via Twitter nachgeschoben.

Der Bitcoinkurs folgt den Börsenkursen der Schwellenländern

Zwischen Bitcoin und den Börsen in den sogenannten Emergin Markets besteht eine Korrelation. Die Börsen der Schwellenländer hatten genau wie Bitcoin ihr Allzeithoch dieses Jahr und gerieten zum selben Zeitpunkt in einen Abwärtstrend. Und nun kehrt die Stimmung in diesen Ländern wieder. Bitcoin werde auch diesmal folgen und ebenfalls anziehen.

Das Amerikanische FED wird Akzente setzen

Lee denkt die Federal Reserve mit ihrer Zinserhöhungspolitik den US Dollar schwächen und damit Bitcoin stärken.

ATH – All Time High zum Jahresende

Sein optimistisches Kursziel steht fest: ein Allzeithoch zum Jahresende. Lee geht nämlich davon aus, dass der Bitcoin bis zum Ende des Jahres noch die Marke von 25.000 US-Dollar knacken kann.

„Ich denke immer noch, dass dies möglich ist. Der Bitcoin könnte das Jahr mit einem explosiven Kursplus beenden“, so der Bitcoin-Bulle in Bezug auf sein ambitioniertes Kursziel.

Video Interview mit Tom Lee auf CNBC

This correlation may provide clues into bitcoin’s next move from CNBC.

Quelle

>> This little-talked about correlation suggests bitcoin may end year ‚explosively higher‘: Tom Lee