Der türkische Fussball hat Geschichte geschrieben, indem er erstmalig in der Geschichte einen Spielertransfer in Bitcoins zahlte.
Harunustaspor hat die Kryptowährung eingesetzt, um Omer Faruk Kiroglu für 0,0524 BTC (£ 386) plus 2.500 türkische Lira (£ 467) unter Vertrag zu nehmen, womit der gesamte Deal einen Wert von 4.500 türkischen Lira hatte (rund £ 850).

Ein Bitcoin ist derzeit ja relativ volatil und – zum Zeitpunkt der Artikelverfassung – 7.367 Franken wert, und Klubpräsident Haldun Sehit gab seinen Stolz über diese historische Transaktion bekannt.

„Das ist eine Premiere für die Türkei und die gesamte Welt“, wird Sehit auf Turkish Football zitiert.

„Wir sind stolz auf diesen Erfolg und wissen, dass dies unser Profil hier [in der Türkei], international und in der Gemeinschaft [der Kryptowährung] stärkt.“

Kiroglu selbst freute sich, diese Erfahrung auch gemacht haben zu können und hofft, dass sein Transfer zur Sakaraya First Division Group B […] sein wird. Er ist außerdem stolz, Teil der Geschichte zu sein.

„Ich hoffe, dass es für beide Seiten funktioniert“, sagte Kiroglu.
„Für mich selbst und die ganze Welt ist es eine Premiere. Es ist eine Ehre, da der Klubpräsident sagt, es sei eine Innovation. Das ist die Zukunft. Für jemanden, der neuer Technologie gegenüber offen ist, machte das Sinn.“

Quelle

>> Football teams make history with first player transfer completed using cryptocurrency Bitcoin