„Slock.it“, ein deutsches Blockchain Start-up, präsentierte erst unlängst den Aufbau einer neuen Sharing Economy-Generation. Ab sofort soll nun der Teilungsprozess von Objekten noch einfacher erfolgen. Unternehmen und Individuen sollen so die Möglichkeit bekommen, ungenutzte Bürogebäude oder Wohneigentum zu monetarisieren. Größere Unternehmen, so etwa „Innogy Innovation Lab“ oder auch „Siemens“, nutzen bereits diese Möglichkeit.

„Slock.it“-CEO präsentierte die neue Sharing-Economy-Generation

Im Zuge der „Ethereum Developer Conference Devcon 3“, die in Cancun/Mexiko stattfand, präsentierte Christoph Jentzsch, CEO von „Slock.it“, die neueste Sharing Economy-Generation. Die Software, die vom Start-up entwickelt wurde, nennt sich „Universal Sharing Network“. Dabei handelt es sich um eine Open-Source-Plattform, die auf Ethereum aufbaut. Somit kann jedes Smart Object über die Blockchain verkauft, vermietet oder geteilt werden. So können ungenützte Büroräume, Wohnungen oder Maschinen tatsächlich zu Geld gemacht werden. Heute wird diese Möglichkeit schon von größeren Unternehmen genutzt – darunter etwa von „Siemens“ oder auch „Innogy Innovation Lab“.

„Offenheit, Einfachheit und Sicherheit“

Jentzsch präsentierte auf der „Ethereum Developer Conference Devcon 3“ den Prototypen für Heimautomation auf Blockchain-Basis. Mit diesem Gerät können Smart Objects mit dem sogenannten „Universal Sharing Network“ gekoppelt werden – Änderungen an der Hardware oder Software sind nicht erforderlich. „Zu den wesentlichsten Errungenschaften des Gerätes gehören Offenheit, Einfachheit und Sicherheit“, so der CEO. „Die Anwendung des Networks macht es kaum notwendig, dass man den anderen Teilnehmern im Netzwerk vertrauen muss. Zudem gibt es Peer-to-Peer-Transaktionen, die im Netzwerk extrem sicher sind.“ Zudem wird fast jedes Objekt von der neuen Software unterstützt, sodass alle Netzwerkteilnehmer die ungenutzten Objekte monetisieren können. Gegen Ende der Präsentation kündigte Jentzsch an, die Codebasis sei Open-Source – der Code steht somit allen Anwendern und Netzwerkteilnehmern zur Verfügung. Somit kann den Mitgliedern ein Zugang zur absoluten Blockchain-Spitzentechnologie gewährt werden.

„Slock.it …simultaneously cracks the challenge of trusting strangers in the sharing economy while ripping up the rulebook for how those same platforms make their money“

>> Website