Eines Vorweg: Das Interesse am Bitcoin war riesig. An die 50 Bitcoin Enthusiasten trafen sich gestern am ersten Bitcoin Treffen im selbsternannten World Bitcoin Center Zürich. Dank dem grosszügigen Gastgeber Colab Zürich waren die Getränke sogar gratis, nur das Bier, das kostete 4 mBTC.

Auf dem Bild, Luzius Meissner, Gründer von Wuala und Präsident der Bitcoin Association Switzerland.

Natürlich hätte ich gerne mehr Fotos von den anwesenden Personen gemacht, aber es gibt eine Regel: An Bitcoin-Treffen wird nicht fotografiert. Viel Zeit fürs Fotografieren blieb sowieso nicht. Nach einer kurzen Einführung in den Verein World Bitcoin Association stand das Networking und der Austausch zum Thema Bitcoin im Vordergrund.

Einige Anwesende hatten eine Einführung ins Thema Bitcoin erwartet, während andere sich wohl lieber im Plenum mit spezifischen Themen wie Bitcoin-Mining auseinander gesetzt hätten. Natürlich konnten wir nicht alle Erwartungen erfüllen. Unser Hauptanliegen war, dass sich die Besucher nun auch in Zürich erstmalig in einer angemessenen Atmospähre rund ums Thema Bitcoin unterhalten konnten. Und dies ist uns offensichtlich gelungen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals beim Hoster Colab bedanken. Ohne den zur Verfügung gestellen Platz wäre dies alles nicht möglich gewesen.

Dorian Credé von Wikirating und meine Wenigkeit werden nun alle Inputs aufarbeiten. Es gibt einiges zu tun. Aber eines ist klar, das Thema Cryptocurrencies interessiert und polarisiert ungemein. Eine derartige Aufbruchstimmung war letztmals beim Aufkommen des Internets spürbar.

Impressionen: