Publica benutzt für die Errichtung einer neuen Onlinehandel-Plattform für das Verlagssystem die Ethereum Blockchain und Smart Contracts.

Marc Kenigsberg, Gründer von BitcoinChaser, gab außerdem seine Rolle als Publicas Berater bekannt. „Blockchain wird als eine der bahnbrechendsten Technologien aller Zeiten in die Geschichte eingehen,“ sagte Kenigsberg. „Publicas Vision, sie mit dem Buchdruck und dem Internet zu vereinen, zwei der bahnbrechendsten Erfindungen der Menschheit, ist genial und zeitlich perfekt auf diese Revolution in der menschlichen Geschichte abgestimmt. Die Publica-Plattform wird für viele Menschen in aller Welt eine Menge positive Veränderungen ermöglichen.“

Publicas E-Reader-Apps für alle gängigen Plattformen werden eine Doppelfunktion als digitale Brieftasche erfüllen, um ihre Einführung für die Öffentlichkeit einfach und transparent zu machen. Die Plattform soll die Blockchain-Revolution zur Finanzierung, Produktion, Veröffentlichung, Entdeckung sowie dem Kaufen und Lesen von Büchern bringen.

Publica wird mit Ethereum, Normungsinstituten und anderen Behörden zusammenarbeiten, um die Blockchain in das Verlagswesen zu bringen. Außerdem werden Blockchains, mit dem erforderlichen rechtlichen Rahmen, für eine Vielzahl der vom Verlagswesen abgeleiteten Bereiche unterstützt, beispielsweise Drehbücher, Spiele, Werbeartikel, Hörbücher und Zeitschriften.

Publicas Geschäftsführer, Josef Marc, sagte:

„Das Ökosystem des Verlagswesens ist wirklich eine globale Onlinehandel-Wirtschaft für sich. Buchprojekte sind wie Start-ups. Sie können klein anfangen und zu einem nachhaltigen Geschäft werden. Unternehmerische Geschäftsmodelle und -ideen werden zur neuen Norm.“

Die Ethereum Blockchain spielt auf der Plattform drei Rollen – sie unterstützt LESE-, RECHTE- und PBL Tokens. Wenn ein Buch finanziert wird, sei es durch den Kunden-Vorverkauf, Institutionen oder andere Finanzierungsarten, legt Publica die Konditionen in Smart Contracts fest, die Buch-ICOs genannt werden. LESE-Tokens sind einer von zwei Schlüsseln in einem Public-Key- / Private-Key-Verschlüsselungssystem, um die digitale Ausgabe eines Buchs zu lesen.

Wenn der Inhalt eines Buchs auf abgeleitete Rechte ausgeweitet wird, legt Publica die Konditionen in Smart Contracts fest, die RECHTE-ICOs genannt werden. „Wir tun unser Möglichstes, um die Blockchains auf RECHTE-Tokens vorzubereiten,“ sagte Publicas technischer Direktor, Yuri Pimenov.

Publica wird beim Initialangebot der neuen Kryptowährung (ICO) im Oktober 1 Milliarde PBL-Tokens, auch Pebbles genannt, anbieten. Marc betont: „Die Verlagswirtschaft braucht ihre eigene digitale Währung, da sie ein sehr weit verzweigtes Geschäft ist. Buchprojekte und ihre Verträge überdauern Menschen, ebenso wie Urheberrechte. Projektgelder müssen nicht täglich in örtliche Fiatwährungen umgetauscht werden. Sie sind ‚Arbeitsgeld‘ mit langfristigem Haushalt. Die Gig Economy und die arbeitsteilige Wirtschaft sind global und sollten auch in die Verlagswirtschaft übergehen. Keine örtliche Währung sollte eine Barriere für den Einstieg bilden.“

Pebbles werden für die Öffentlichkeit unsichtbar sein. Münzen- und Tokentausch machen es leicht, Onlinehandel in jedem Nennwert darzustellen. Pebbles werden das Austauschmedium für Güter und Dienstleistungen innerhalb der Smart Contracts der Plattform. „Der Verlags-Onlinehandel braucht Riesenzahlungen, Minizahlungen, und alles, was dazwischen liegt. Pebbles sind dafür besser geeignet als BTC, ETH, LESE- und RECHTE-Tokens, oder auch Dollar,“ sagte Publicas Betriebsleiter, Antons Sapriko.

Publicas Entwicklungsteam ist Scandiweb. Dessen Erfahrung mit Ethereum-ICOs beinhaltet Projekte mit der Element Group. Als führender Magento-Entwickler haben sie Onlinehandel-Erfahrung u.a. mit Walmart, The New York Times, Land Rover, Jaguar und vielen anderen führenden Namen.

Das Führungsteam

Josef Marc, CEO, leitet das Publica-Team. Er hat vielen millionenschweren Unternehmen zu einem gesunden Erfolg verholfen – seine erste Technologiejob hatte er in einem Start-up, das von Sony aufgekauft wurde, um dessen Übertragungs-Systemintegrations-Unternehmen zu dem zu machen, was Medien heutzutage ein „acquihire“ nennen. Antons Sapirko, COO, unterliegt die operative Leitung bei Publica. Unter ihm stieg Scandiweb von einer regionalen Agentur zum größten Onlinehandel-Dienstleister auf der Magento-Plattform auf – seine Erfahrung wird Publica helfen, sich um das Geschäft zu kümmern. Yuri Pimenov, CTO, leistet mit seinem Blog und seiner russischen Übersetzung des bahnbrechenden Buchs „Mastering Blockchain“ von Andreas Antonopoulos seit langer Zeit Beiträge zur Blockchain-Gemeinschaft. Vor Publica war er technischer Direktor einer führenden Bitcoin-Börse.

 Antons​ ​Sapriko,​ ​COO​ ​ ​

Antons​ ​Sapriko,​ ​COO​ ​ ​

Josef​ ​Marc,​ ​CEO​ ​ ​ ​ ​

Josef​ ​Marc,​ ​CEO​ ​ ​ ​ ​

 ​uri​ ​Pimenov,​ ​CTO

​Yuri​ ​Pimenov,​ ​CTO

Publica Sources

Learn​ ​more​ ​about​ ​Publica​ ​at​ ​-​ ​https://publica.io
Publica​ ​Community​ ​:​ ​https://community.publica.io
Blog:​ ​https://medium.com/publicaio
Bitcointalk​ ​ANN​ ​:​ ​https://bitcointalk.org/index.php?topic=2079885.0
Facebook​ ​:​ ​https://www.facebook.com/OfficialPublica
Twitter​ ​:​https://twitter.com/PublicaIO
Reddit​ ​:​ ​https://www.reddit.com/r/publicaio/