Die Bitcoin Community zankt sich seit Jahren um eine Lösung, wie es mit Bitcoin weitergeht. Nun wurde mit SegWit2x (BIP91) eine Lösung gefunden. Der Kleinste gemeinsame Nenner? Nicht ganz, so wirklich zufrieden ist niemand damit. Vordrgründig hat man sich geeinigt, doch hinter den Kulissen brodelt es und nun kommt innert kürzester Zeit eine neue Währung ins Spiel: Bitcoin Cash.

Was ist Bitcoin Cash?

Bitocin Cash ist nichts anderes als eine sogenannte Hardfork der Bitcoin Blockchain. Das heisst, Bitcoin Cash basiert auf der Bitcoin Blockchain, wird sich davon aber dauerhaft auf eine neue Blockchain, in eine neue Währung abspalten. Das heisst, Bitcoin Cash ist ein neues Netzwerk und nur mit den neuen Programmen wie bsp. dem Client Bitcoin ABC lesbar. Wer “alte” Bitcoins von vor dem Fork hat, wird diese auch als Bitcoin Cash Coins verwenden können. Neue Münzen sind dagegen nur noch Bitcoin Cash Coins und nur noch im neuen Netzwerk sichtbar.

Was passiert mit den bestehdenden Coins

Wie das genau funktioniert mit einem Hardfork und den Wallets, haben wir bei der Ethereum Blockchain ein erstes Mal im grossen Massstab erlebt. Ethereum hat sich in zwei Währungen, in Ethereum (ETH) und Ehter Classic (ETC) aufgespalten. Die meisten Börsen und Walletservices haben dem User dann einfach eine neue Coin ETC gutgeschrieben und wer bsp. 5 ETH hatte, der hatte über Nacht auch 5 ETC. So wird es wohl auch bei Bitcoin Cash laufen. Fall diese Idee wirklich genug Anhänger findet, wird wohl jeder der Bitcoin von vor dem Fork hat, auch Bitcoin Cash gutgeschrieben bekommen. Womöglich unter dem Währungssymbol BCC. Es kann aber auch sein, dass einige unseriöse Börsen und Wallets BCC nicht einführen und dann diese Münzen einfach selber ausgeben. Stichtag ist der 1. August, 12.20 UTC. Wer ganz sicher gehen will, sichert sich seine Coins vor dem 1. August in einer eigenen Wallet, wovon man selber im Besitz dessen Private Keys ist. Danach kann man die Münzen auf beiden Blockchains wieder ausgeben oder einlesen.

Preis: Wie hoch wird eine Bitcoin Cash Coin (BCC) bewertet werden?

Das weiss niemand so genau und das wird jeder Handelsplatz selber gemäss Angebot und Nachfrage entscheiden und nach einiger Zeit wird sich da ein Wert herauskristalisieren. Die Idee ist jedoch so populär, dass bereits sogenannte Futures auf Bitcoin Cash gehandelt werden und die sagen einen Preis von 475 USD pro Coin voraus. Ein Investement in diese neuen Coins ist allerdings ein hohels Risiko. Es gab schon einige Ansätze, die den Durchbruch nicht schafften wie zum Beispiel Bitcoin Unlimited. Unter anderem auch, weil die neue Software fehlerhaft war und mal urplötzlich einfach so 70% aller Clients wegen eines Bugs im Netzwerk down waren.

Was sind die Vorteile von Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash hat grössere Blöcke (8 Megabyte) und überspringt damit die Diskussion rund um die Grösse der Blöcke. Bitcoin Cash ist also bereit, viel mehr Transaktionen pro Zeit zu verarbeien und damit dem wachsendem Interesse an Digitalen Währungen gerecht zu werden. Es kam in den vergangenen Monaten ja einige Male vor, dass die grösseren Netzwerke wie Bitcoin und Ethereum “stotterten” und User manchmal stundenlang auf Bestätigungen von Transaktionen warten mussten. Im weiteren verbessert Bitcoin Cash das Mining. Mining soll flexibler und damit energieeffizienter und damit die Transaktionenen (hoffentlich) günstiger werden. Zudem bietet Bitcoin Cash neue Funktionen wie “Wipe Out Protection” und “Replay”; was auch immer damit genau gemeint ist. Und genau diese Funktionen können sich auch als Risiko und ggf. Sogar als Angriffspunkte für Hacker erweisen.

Fazit:

Es ist ein mutiges Unterfangen, im boomenden Markt einfach so eine neue Blockchain zu erschaffen. Und ist definitiv auch Eigeninteresse im Spiel. Forken sowie Copy Pasten kann jeder — Der Bitcoinquellcode und das Netzwerk steht allen offen.
Der Ansatz ist jedoch interessant, vor allem wenn Transaktionen damit günsitger und schneller werden. Allerdings ist dieser Vorschlag erst seit einigen Tagen im Netz und die Details sind kaum bekannt und vor allem nicht getestet und es verbleiben einfach zu wenige Tage bis zum Start am 1. August. Die Zeit ist einfach zu knapp um hierfür auch nur Ansatzweise eine Prognose wagen zu können; ausser: Es bleibt spannend!

Quellen

>> Ankündigung im Forum Bitcointalk.org
>> Webseite des Projekts