Die Veranstaltungspartner der Fintech Awards Luxembourg haben heute offiziell zur Einreichung der Bewerbungen für die diesjährige Ausgabe aufgerufen. Die Auszeichnungen zielen darauf ab, herausragende Talente der globalen FinTech Startup Szene zu honorieren. Die Gewinner der Awards werden darüber hinaus die Möglichkeit erhalten, gemeinsam mit den führenden Entscheidungsträgern und CEOs aus dem Luxemburger Finanzsektor, ihr Netzwerk auszubauen und potentielle Neukunden zu akquirieren.

Georges Bock, KPMG Head of Tax und Gründungspartner der Auszeichungen, erklärte:

„Wir waren von dem Erfolg der letzten Auszeichnungen überwältigt – Gewinner wie Governance.io konnten €2M Fördergelder und einige neue Kunden, unter anderem bei der Preisverleihung anwesende Banken und Vermögensverwalter, sichern. Seit der ersten Ausgabe ist das Interesse an FinTech in Luxemburg noch größer geworden. Wir erhoffen uns, dass sich noch mehr Erfolgsgeschichten unter den zukünftigen Gewinnern herausstellen.”

Nasir Zubairi, CEO des LHoFTs und Partner der Auszeichungen, kommentierte:

„Luxemburg kann als Kraftwerk für Finanzdienstleistungen nicht von FinTech Firmen übersehen werden. Es ist das größte Finanzzentrum in Kontinentaleuropa, der größte Fonds Management Sektor außerhalb der USA und weltweiter Marktführer bei grenzüberschreitenden Fonds. In Luxemburg sind mehr als 140 Banken ansässig, es ist Markführer im Versicherungsgeschäft und befindet sich in der Abwicklung des Renminbi Geschäfts mit den 7 größten Banken Chinas, die sich in Luxemburg niederlassen wollen. Die Liste ließe sich weiter fortsetzen – hier tut sich einiges. Die Banken und Vermögensverwalter, die im Großherzogtum ansässig sind, suchen aktiv nach vertrauenswürdigen FinTech Firmen, mit denen sie arbeiten und ihre Geschäfte vorantreiben können. FinTech Awards Luxembourg ist eine Platform, die Startups dabei hilft, ein Netzwerk und die nötige Vertrauenswürdigkeit aufzubauen, die sie brauchen, um sich mit Luxemburgs Finanzsektor zu vernetzen“.

„Als wir uns für die 2016-Ausgabe der FinTech Awards bewarben, wussten wir, dass diese Auszeichnung ein wichtiger Katalysator für unser Unternehmen sein könnte. Wir dachten allerdings nicht, dass es solche bahnbrechenden Veränderungen bewirken würde. Nach der Auszeichnung ging alles so schnell: Kunden, Födergelder, Publicity, neue Stellen…uns hätte es nicht besser treffen können! Wir freuen uns sehr auf die Rückkehr der FinTech Awards, da es den Startups eine Möglichkeit bietet sich zu präsentieren und ihr Unternehmen für immer zu verändern.“ Bert Boerman, CEO – Governance.io – 2Gears S.A. – Fintech Startup of the Year 2016.

Bewerbungen möglich bis 1. Mai

Bewerbungen für die Auszeichnungen sind bis zum 1. Mai möglich. Fünfzehn Startups werden anschließend ausgewählt, um an dem Wettbewerb im Juni teilzunehmen. Bei dieser Veranstaltung werden die ursprünglichen fünfzehn Startups auf sieben Finalisten reduziert, die dann um die Auszeichnung FinTech Startup of theYear konkurrieren. Preise werden auch an den zweit- und drittplatzierten FinTech Startup of the Year sowie für die Auszeichnung Women in FinTech verliehen.

Die Gewinner werden während der Preisverleihung und in Anwesenheit des Luxemburger Premierministers Xavier Bettel und des Luxemburger Finanzministers Pierre Gramegna bei der Afterparty auf dem KPMG Plage Strand in Luxemburg am 28. Juni ernannt.

50,000€ Preisgeld gesponsert von Digital Lëtzebuerg

Die Startups werden um Auszeichnungen konkurrieren, die ihnen dabei helfen sollen zu wachsen und ihre Firmen in Luxemburg weiter auszubauen. Zu gewinnende Preise sind €50,000, die Möglichkeit für vier Monate in der „Co-working Space“ Technoport zu arbeiten, ein Besuch des Silicon Valleys, eine Jahresmitgliedschaft bei dem KPMG Hub for Entrepreneurship (dem Khube) und eine kostenlose LHoFT Mitgliedschaft, einschließlich der Möglichkeit sechs Monate bei dem LHoFT Fintech Hub zu arbeiten.

LHoFT und KPMG Luxemburg organisieren die Auszeichnungen in Zusammenarbeit mit Digital Lëtzebuerg, dem Luxembourg ICT Cluster, LuxInnovation und Maison Modern.

Sie können sich jetzt unter www.fintechawards.lu für die Auszeichnungen bewerben.