Am vergangen Freitag schrieben wir, dass die Frist für die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde über die Entscheidung für den ersten Bitcoin-Investmentfond an der Börse (ETF) ansteht. Die Behörde hatte zunächst den 11. März als Fristende genannt, da dieser Tag jedoch ein Samstag ist, wurde das Ende der Frist auf den 13. März verschoben.

Der Bitcoin-Trust der Winklevoss-Brüder mit dem Namen „COIN“ ist jedoch nicht der einzige Treuhandfond, der auf eine Entscheidung wartet. Auch auf der Warteliste steht der ‘Solidx-Bitcoin-Trust’. Die Börsenaufsichtsbehörde sagte, dass sie ihre Entscheidung über diese am 30. März 2017 treffen werde. Die Aussage der Behörde beeinflusste den Stand von Soliddx-Bitcoin auf der NYSE Arca. Der 30. März ist ein Donnerstag und das Ablaufen der Frist sollte deshalb nicht verschoben werden können.

Das dritte Bitcoin ETF, welches noch auf seine Entscheidung wartet ist Barry Silberts Bitcoin-Investment-Trust (BIT). Die Börsenaufsichtsbehörde hat noch nicht bekannt gegeben, wann sie ihre Entscheidung über BIT veröffentlichen wird. Der letzte Zeitpunkt an dem es möglich sein sollte, dies zu tun, ist jedoch der 7. Oktober. Da es sich dabei wieder um einen Samstag handelt, wird die Entscheidung wahrscheinlich am 9. Oktober veröffentlicht werden.