2017 geht das erste über ETHEREUM finanzierte Filmprojekt in Australien in die Produktion. Bei der Horror-Komödie „The Pitts Family Circus“ handelt es sich um das erste Independent-Filmprojekt, welches über die digitale Cryptowährung „Ethereum“ finanziert wird und ab 2018 in den Kinos zu sehen ist.

Produziert von der internationalen Produktionsfirma „A Ken Evil Thing“ und vermarktet von den Schweizer Blockchain-Spezialisten der Scenic Swisscoast GmbH, soll die unabhängige Filmproduktion zum großen Erfolg werden. Interessierten Investoren ist es ab sofort möglich, sich an den insgesamt 666 limitierten Anteilen des finanziellen Erfolgs des Filmprojekts zu beteiligen.

Crowdfunding

Anteile können mittels einem „Ethereum Smart Contract“ durch das einfache Versenden von Ether
(ETH) erworben werden. Das Angebot ist jedoch auf 666 Gewinnanteile an der Filmproduktion begrenzt, weshalb sich ein empfiehlt rasch zuzugreifen. Für Kleinanleger ist auch möglich Fragmente eines Anteils zu erwerben oder aber mittels klassischen Zahlungsmethoden in Ethereum und das Projekt zu investieren.

Australien vs. Schweizer Alpen

Produziert wird ab 2017 in Teilen West-Australiens, in Melbourne wie auch in den Schweizer Alpen. Die Produktion und die Vermarktung ist in der Schweiz solide gesetzlich verankert und der Smart Contract also auch rechtlich abgesichert. 2018 erscheint der Film auf verschiedenen Filmfestivals und wird in der Folge in ausgewählten Kinos ausgestrahlt.

Anders als wie bislang an der Börse zu spekulieren, haben die Investoren nun die Möglichkeit mit einem Ethereum Investment etwas in der realen Welt zu bewegen. Konkret profitieren sie mit jährlichen Gewinnausschüttungen in den kommenden 20 Jahren. Erzielt werden diese Einnahmen durch Tantiemen, Eintrittsgelder, wie auch aus der Vermarktung von Soundtrack und Nebenprodukten. Ehrlicherweise bringen Independent-Filme immer ein gewisses Risiko mit sich. Wird „The Pitts Family Circus“ zum Erfolg dann wird der Film nicht nur seinen Zusehern sondern auch seinen Investoren viel Freude bereiten, zumal Indie-Filme wenn sie erfolgreich sind sich auch finanziell massiv auszahlen.

Durch die Ethereumfinanzierung entsteht mit dem steigenden Ethereumpreis nicht nur ein Mehrwert für den Film. Das Projekt soll das Interesse an der Ethereum Virtual Machine und deren Projekte steigern und für das gesamte Ethereum-Ökosystem einen Mehrwert schaffen.


Weitere Infos

>> Website

Quellen: PR-Mitteilungen

>> Pressemitteilung Kurzfassung
>> Langfassung mit Details