Bitwala war lange „Die Bank“ für Leute OHNE Bankkonto; die sogenannten „unbanked“. Denn wie bezahlt man eine Rechnung oder tätigt eine Einzahlung, ohne Bankkonto? Genau da setzt Bitwala an: Via Bitwala kann mit fast nur zwei Klicks eine Rechnung in Bitcoin begleichen werden. Oder man überweist die Bitcoins beispielsweise an eine IBAN, also auf ein Bankkonto.

Das Prinzip von Bitwala ist schnell erklälrt: Bitwala ermöglicht SEPA-Transaktionen in Bitcoin. Und es war wohl die einfache aber geniale Lösung, welche den Dienst Bitwala so populär macht(e). Neu muss man sich registrieren, wenn man diesen Dienst nutzen möchte. Dafür wartet Bitwala allerdings mit folgenden 3 neuen Features auf:

#1 Bitwala Messenger

Bitwala stellt einen verschlüsselten Messenger zur Verfügung. Und das innovative dabei ist, dass sich in diesem Messenger die Chatpartner einander Beträge in Bitcoin überweisen können. Hier eine Demo als animiertes GIF:

Bitwala Messenger

>> Weitere Infos zum Bitwala Messenger

#2 Bitwala Debitkarte

Bitwala bietet die Möglichkeit, sich eine virtuelle oder eine physische Debitkarte zu bestellen. Eine virutelle Debitkarte kostet einmalig 5 Euro, eine physische Debitkarte 10 Euro. Danach werden bei beiden Karten 0.5% auf die Auffladung verrechnet.

>> Weitere Infos zur Bitwala Debitkarte

#3 Bitwala Wallet

Bitwala Wallet

Neu wird auch eine Wallet angeboten, die sich jeder selber im Account drin eröffnen kann. Bei der Eröffung der Wallet bietet sich die Möglichkeit den Private Key direkt als PDF lokal zu speichern. Zusätzlich bietet Bitwala Wallet die Möglichkeit von Multisignature-Transaction an, also Transaktionen, die von mehreren Parteien signiert rsp. freigegeben werden müssen.

Dass man sich bei Bitwala neu registrieren muss, wird vielen Usern nicht passen. Aber dies verlangt halt die gängige Regulatorik. Enstanden ist Bitwala aus dem bekannten Berliner Bitcoin Inkubator BitcoinsBerlin und momentan ist die Firma in Holland registriert. Ein Wechsel nach Grossbritannien ist nicht ausgeschlossen. Dennoch, der Registrierungszwang wird wohl bleiben.

Fazit

Bitcoin-Wallets gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Wohl deswegen hat sich Bitwala überall „Extra-Features“ ausgeadacht und mit eingebaut. Und auch der Messenger ist innovativ und chic umgesetzt. Dennoch, die meisten User werden Bitwala wohl aus dem Grund nutzen, wofür der Dienst bekannt wurde: SEPA-Zahlungen in Bitcoin.

Bitwala Video Präsentation

Quellen

>> Webseite