Es wurde lange darüber spekuliert, nun ist es Tatsache: Japan deklariert Bitcoin und andere Digitale Währungen als „Währung“. Bis anhin wurden Bitcoins in Japan juristisch als „Ware“ behandelt. Mit der neuen Regulierungsreform anerkennt Japan Bitcoin somit als legales Zahlungsmittel im Lande.

Einerseits ist das für Bitcoin eine Bestätigung als (Digitale) Währung, andererseits fällt nun Bitcoin auch unter die strengeren Regulierungsvorschriften. Es ist immer interessant zu sehen, auf welche Art Länder und Regierungen Bitcoin juristisch einstufen. In der Schweiz wird Bitcoin in Sachen Regulierung als „Fremdwärung“ eingestuft, in vielen anderen Ländern gilt Bitcoin nach wie vor als „Ware“. Und in Schweden wird Bitcoin steuerrechtlich als „Kunst“ gehandhabt[3].

Quellen

[1] http://www.econotimes.com/Japans-Cabinet-Approves-New-Bitcoin-Regulations-173554
[2] http://cointelegraph.com/news/japan-recognise-bitcoin-payments-legal
[3] http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article124173114/Bitcoins-werden-in-Schweden-zu-Kunst-rasseln-durch-Waehrungstest.html