Das Startup Keza ermöglicht, Aktien mit direkt mit digitalen Währungen wie Bitcoin zu kaufen. Das Startup wurde im Juli 2015 gegründet und hat bereits 350’000 USD Startkapital in einer pre-seed Runde gesammelt.

Genaugenommen können nicht einzelne Aktientitel, sondern Aktienportfolios gekauft werden. Dabei ist es jedem erlaubt, Aktien zu kaufen. Keza stellt Portfolios zusammen, und klassifiziert diese in drei Gruppen: Konservative, gemässigte und aggressive Aktien. Wobei hier vor allem die Volatilität ein Kriterium sei.

Gegründet wurde Keza von Stefan Britton der sich selber fragte, wie er seine Bitcoins investieren kann. Und wie erwähnt, wichtig ist ihm vor allem, den Aktienmarkt auch Menschen zugänglich zu machen, die über kein Depot bei einer herkömmlichen Bank verfügen.

“Our core user base is likely going to be users in emerging markets who don’t have access to high caliber investments and have moved into Bitcoin for either usage of banking services (remittances, cross-border payments), or who see it as a store of value.”

Aktien mit Bitcoin kaufen: Keza

Gemäss Keza werden globale Portfolios erstellt. Unter anderem mit Titeln von Börsenplätzen wie DAX, AX, SPDR S&P 500 ETF Trust, SMI The Swiss Market Index, H-Share Index ETF uvm. Wie kann man bei Keza dabei sein? Am einfachsten gleich direkt via Smarphone App. Eine erste Anwendung für iOs ist bereits verfügbar, eine App für Android folgt. Umgekehrt ist es sozusagen ja schon länger möglich. Seit einem Jahr können an verschiedenen Börsenplätzen ETFs auf Bitcoin gekauft werden. Und damit wird die Vernetzung sichtbar: Ob Papiere auf Bitcoin oder mit Bitcoin Papiere — jeder wird bald zu jedem Zeipunkt alles kaufen und verkaufen. Das Netzwerk wird zur Bank.

„invest in global stocks and bonds with bitcoin“ – Keza

Wann werden erste Aktien in Bitcoin gehandelt?

Bis Aktien einzeln und direkt in der digtialen Währung Bitcoin gehandelt werden können, da wird wohl noch einige Zeit vergehen. Einige CFD-Broker haben Bitcoin in ihr Angebot aufgenommen. Dies ist insbesondere für den Bekanntheitsgrad der digitalen Währung wichtig. Aber einzelne Aktien sind noch nirgends in Bitcoin handelbar. Keza wird dies zumindest teilweise ändern.

Kommen bald die Cryptoshares?

Als Ausblick sei hier die Frage nach „Cryptoshares“ angebracht. Die Blockchain mit all ihren Funktionen und Möglichkeiten würde sich ja gerade für die Abwicklung von Börsengeschäften anbieten. In diesem Bereich forschen grosse Börsenplätze wie Nastaq[1] und Deutsche Börse[2] intensiv. Als Fazit die provokante Frage: Wann emmitiert das erste Unternehmen seine Shares komplett via Blockchain?

[1] http://www.telegraph.co.uk/finance/markets/12075825/nasdaq-blockchain-share-trade-bitcoin-technology.html

[2] http://www.gruenderszene.de/allgemein/deutsche-boerse-digital-asset