Coinimal hat seine bisherigen Zahlungsmöglichkeiten um einen weiteren bedeutenden Zahlungsanbieter erweitert. Kunden können ab sofort Bitcoins und Cryptocoins über Skrill kaufen. Ebenso besteht die Möglichkeit Zahlungserlöse aus Cryptocoin-Verkäufen über Skrill zu erhalten.

Skrill: globaler e-wallet Anbieter

Skrill legt einen Fokus auf schnelle und internationale Geldüberweisungen und ist dadurch die perfekte Wahl als Zahlungsportal für das Geschäft mit Cryptowährungen. Seit der Gründung 2002 und der Image-Änderung 2011, etablierte sich dieser Dienst als einer der größten und populärsten E-Wallet Anbietern der Welt.

Im Frühjahr 2015 wurde Skrill von Neteller – eine weitere bedeutende Zahlungsoption, die von Coinimal angeboten wird – für €1,1 Milliarden gekauft, wodurch das Unternehmen ein Teil der Paysafe-Gruppe wurde. Durch das Integrieren von in die Plattform von Coinimal, wird die bereits umfangreiche Liste von Einzahlungs- und Auszahlungsmöglichkeiten erweitert und die Tür zu einer Reihe von neuen Märkten geöffnet. Mit Skrill können Kunden Geld in 41 verschiedenen Währungen empfangen und versenden. Skrill unterstützt zudem eine Reihe von gängigen Kreditkarten.

Coinimal: Acht verschiedene Zahlungsmethoden

Durch die Integration bietet die voll-automatisierte Plattform Coinimal nun insgesamt acht verschiedene Zahlungsmethoden, einschließlich SEPA-Überweisung, SOFORT, Neteller und PayPal. User können Bitcoins, NXT und Ethereum sofort kaufen. Neue Kunden können sich registrieren und ihren Account innerhalb von 10 Minuten verifizieren. Voll verifizierte Nutzer haben die Möglichkeit jeden Tag Bitcoins im Wert von € 5.000 zu kaufen. In den kommenden Tagen wird die Auszahlungsoption via Skrill freigeschaltet.

>> Bitcoin kaufen, eine Übersicht