Lange vor dem Bullenrun, der XRP auf sein Allzeithoch von 2,82 Euro brachte, hatte Ripple MĂĽhe, es ĂĽber die Marke von 20 Cent zu bleiben. Vor einigen Tagen gings dann richtig bergab.

Zuerst sah es so aus, als ob Ripple sich fest zwischen 20 und 30 Cent halten kann. Doch dies änderte sich jedoch gestern. In den letzten Monaten ist der XRP-Preis stetig gesunken. Es bestand die Hoffnung, dass die jährliche Swell-Konferenz (die von Ripple veranstaltet wird) den Preis antreiben würde. Keider trat dieser Fall nicht ein. Jetzt sucht XRP nach einem Aufwärtstrend.