Bis 2022 soll sich der Bitcoin als Zahlungsmittel etabliert haben. Tim Draper, ein Grossinvestor, prognostiziert auf dieser Basis einen starken Anstieg der marktführenden Kryptowährung. Diese Annahme verriet er in der vergangenen Woche auf der Malta K.I. & Blockchain Konferenz innerhalb einer Fragerunde. Das Bitcoin-Lightning-Netzwerk soll eine grosse Rolle dabei spielen, Bitcoin als Zahlungsmittel zu etablieren.

Draper: Bitcoin wird bis spätestens 2023 einen Kurs von 250’000 USD erreichen

In vier Jahren soll das digitale Gold einen Spitzenkurs von einer Viertelmillionen US-Dollar erreichen. Dies prognostizierte Tim Draper auf der Malta K.I. & Blockchain Konferenz letzte Woche. Dabei ist er sicher, dass Bitcoin-Zahlungsdienstleister für eine Massentauglichkeit der Krypto-Währung sorgen werden.

So sollen das Lightning-Netzwerk, OpenNode sowie einige andere Zahlungsdienste eine schnelle und einfache Nutzung digitaler Währungen, insbesondere des Bitcoin, ermöglichen. Tritt dieser Fall ein, wäre das digitale Gold laut Draper nicht mehr nur ein „Wertaufbewahrungsmittel“. Der Bitcoin könnte für verschiedene Bezahlvorgänge eingesetzt werden, beispielsweise in Geschäften.

Lightning Network als parallele Blockchain

Im eigentlichen Sinn ist das Lightning Network allerdings gar kein Zahlungsdienstleister. Es beschreibt viel mehr eine Blockchain, die parallel zum Bitcoin-Netzwerk geschaltet ist. Sie ermöglicht die Auslagerung von Zahlungsvorgängen sowie deren Verifikation und kann diese schneller und kostengünstiger abwickeln. Die Gebühren von BTC-Transaktionen auf dem Lightning-Netzwerk betragen deshalb etwa 0,00008788 USD und fallen geringer als die Transaktionsgebühren über die Bitcoin-Blockchain aus.

Wachsender Bitcoin-Optimismus

Tim Draper gilt nicht nur als Grossinvestor, sondern ebenfalls als einer der grössten Bitcoin-Befürworter. So wirbt er immer wieder für die marktführende Kryptowährung und prognostiziert steile Kursverläufe.
Im September bezeichnete er seine Vorhersage eines Kurses von 250’000 USD sogar als konservativ. Der Bitcoin solle zukünftig einen beträchtlichen Einfluss auf die Weltpolitik nehmen können.
Andere Mitglieder der Krypto-Szene schliessen sich Draper mittlerweile sogar an. So prognostizierte Bobby Lee beispielsweise einen Bitcoin-Kurs von 500’000 USD für das Jahr 2028.