Changpeng Zhao, der Chairman von Binance, stellte eine neue Vorhersage auf: Der Bitcoin-Kurs soll sich bald bei 16’000 USD befinden!

Bitcoin soll nicht nur bullisch bleiben, sondern weiter ansteigen

Neben einer einflussreichen Stimme besitzt der CEO von Binance auch leidenschaftliche Kritiker. Trotzdem zeigte er sich auf seinem Twitter-Kanal optimistisch. Er prognostizierte ein BTC-Hoch, das alle Kursschwankungen der letzten 18 Monate übertreffen soll. In einem Tweet sagte Zhao, dass bereits 1,4 Milliarden Menschen am BTC-Kursanstieg arbeiten sollen.
Dabei könnte es sich um eine Anspielung auf China handeln, indem sich nach entsprechenden Äußerungen zur Blockchain-Technologie ein wachsendes Interesse an digitalen Währungen, allen voran am Bitcoin, einstellte.

Bullische BTC-Welle geht Hand in Hand mit Krypto-Interesse Chinas

Die Krypto-Plattform Binance zeigt sich nicht nur gegenüber des bullischen BTC-Kursverlaufs positiv. Neben dem steigenden Krypto-Interesses Chinas erfolgte kürzlich die Eröffnung eines OTC-Schalters für chinesische Trader. Zhao erwähnte außerdem die Plattformen Alipay sowie WeChat, die als Instrumente für den Kauf von Bitcoin eingesetzt werden könnten.
Zusätzlich unternahm die Krypto-Börse die Eröffnung eines neuen Büros. Dieses soll auf dem chinesischen Festland für die Bedienung der gestiegenen Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen sorgen.

Zhao und Sun – Gegenseitige Kritik für BTC und TRX

Während Changpeng Zhao ein klarer BTC-Befürworter ist, bewirbt Justin Sun lieber Tron (TRX). In einem Tweet hielt Sun es für möglich, dass sich TRX bis Jahresende zu einem „Top-4-Coin“ entwickeln könnte. Zhao hält allerdings lieber an seiner eigenen Prognose fest und warnte Sun, sich nicht zu vertun.
Trotz möglichem Potential und bullischen Prognosen scheint sich das digitale Gold zurzeit in der Mitte seines bisherigen Wertes eingependelt zu haben. Ob und wann es zu einem Anstieg des BTC-Kurses kommt, bleibt wie immer abzuwarten.