Ein Privatkredit ist sinnvoll, um zum Beispiel kurzfristige Liquiditätsengpässe zu überbrücken. Gerade in Situationen, in dem man Geld benötigt, dieses jedoch nicht frei verfügbar ist, stellt der Privatkredit eine sinnvolle Alternative zu Bankdarlehen dar. Welche Aspekte bei der Entscheidung beachtet werden sollten, wird in diesem „Faktencheck Privatkredit“ ausführlich behandelt. Wann ein Privatkredit sinnvoll sein kann, ob du die Voraussetzungen dafür mitbringst und wie du den richtigen Anbieter findest, erfährst du in diesem Beitrag.

Was ist ein Privatkredit?

Konsumkredit ist ggf. ein bekannterer Synonym für das Wort Privatkredit. Vereinfacht gesagt: Wenn man darüber nachdenkt, sich für einen privaten Zweck Geld zu leihen, dann handelt es sich um einen Privatkredit. Dieser wird so genannt, weil er sich ausschliesslich an Privatpersonen richtet und nur an diese vergeben wird.

Häufige Anwendungsbeispiele für einen Privatkredit involvieren die Anschaffungen teurer Gegenstände, die ggf. auch eine längerfristige Abzahlung ermöglich. Ein Privatkredit eignet sich optimal beim Kauf eines Autos oder eines Hauses. Die Rückzahlung des Privatkredits erfolgt in monatlichen Raten. Diese bleiben über den Verlauf der Vertragslaufzeit gleich, sodass ein stabiler Finanzierungsplan aufgestellt werden kann. Die Höhe der Raten sowie die Vertragslaufzeit können individuell gewählt werden. Die Abzahlungsraten richte sich in erster Linie nach der Kreditsumme sowie der gewählten Laufzeit des Kredits.

Privatkredit können bei Filialbanken vor Ort, jedoch auch über seriöse Online Kreditanbieter wie z.B. die Schweizer eny Credit beantragt werden. Die Konditionen können von Anbieter zu Anbieter stark schwanken. Ein Vergleich verschiedener Institute ist daher sehr zu empfehlen.

In welchen Lebenslagen ist ein Kredit hilfreich?

Ein Privatkredit eignet sich zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses. In welchen Situationen ist das jedoch sinnvoll? Unter welchen Umständen kann ein Privatkredit tatsächlich helfen?
Wenn man mit hohen Kosten konfrontiert wird und nicht genügend Liquidität zur Verfügung um die Kosten zu begleichen, dann macht es Sinn, einen Privatkredit in Betracht zu ziehen.
Beim Bau eines Hauses oder beim Kauf einer Immobilie oder bei der Anschaffung eines neuen Autos kann es zu einer solchen Situation kommen. Zudem werden oftmals auch unvorhergesehene teure Reparaturen oder eine kurzfristige Sanierung des Eigenheims als Grund zur Beantragung eines Kredits aufgeführt.
Zunehmend wird auch die Finanzierung eines Studiums, einer Weiterbildung oder Umschulung durch einen Privatkredit gestemmt. Mit zunehmenden Anforderungen an die Arbeitsprofile sind Auslandsaufenthalte ein wichtiger Aspekt, um einen Karrieresprung machen zu können. Um die erwartenden zukünftigen Mehreinnahmen jedoch zu realisieren, muss der Auslandsaufenthalt finanziert werden können. Neben dem Studium sind auch Weiterbildungen und andere Arten der Ausbildung häufig kostspielig und übersteigen das Budget. In diesen Fällen kann es sich lohnen, einen Privatkredit zu beantragen.

Refinanzierung eines alten Kredits durch eine Privatkredit

Es kann durchaus sinnvoll sein, einen bereits laufenden Kredit zu refinanzieren, umzustrukturieren oder abzulösen. Dies ist sinnvoll, wenn zum Beispiel ein Privatkredit zu günstigeren Bedingungen gefunden werden kann. Dadurch können monatliche Kosten oder Raten zur Abzahlung des Kredits reduziert werden. Dementsprechend ist es lohnenswert, bestehende Krediten kontinuierlich mit neuen, alternativen Finanzierungs- und Kreditangeboten zu vergleichen. Mögliche hohe Kosten, die bei der Rückzahlung der laufenden Kredite anfallen, können so gespart werden.

Die Aufnahme von einem Privatkredit für Anschaffungen, die teuer sind, aber die nicht unbedingt benötigt werden, ist nicht ratsam. Per Gesetz darf sich der Kreditnehmer durch einen sogenannten Konsumkredit nicht überschulden. Strenge Regeln und Überprüfungskriterien helfen, manch verlockendem Wunsch einen Riegel vorzuschieben. Es ist menschlich, das man sich auch in Zeiten fehlender finanzieller Liquidität gerne einen Wunsch erfüllen würde. Jedoch gerade in dieser Situation geringer Einnahmen kann man durch die Aufnahme eines Kredits, dem man sich nicht leisten kann, in eine Schuldenfalle geraten.

Kernfrage: ist die regelmmässige Rückzahlung des Kredits möglich?

Bei der Prüfung, ob der Privatkredit eine gute Option darstellt, sollte man besonders seine eigene finanzielle Situation analysieren und rational bewerten. Um sich und auch den Kreditinstituten Arbeit zu ersparen, sollte man vor Kreditanfrage davon überzeugt sein, dass man den Kredit über die vorgeschriebene Laufzeit auch tatsächlich zurückzahlen kann. Nicht nur das persönliche Glück, sondern auch der erste Schritt in dem Prozess, eine erfolgreiche Kreditaufnahme, hängt genau davon ab. Ein wichtiges Entscheidungskriterum bei der Kreditvergabe ist daher die Frage, ob der Kreditnehmer über das nötige monatliche Einkommen verfügt die monatliche Kreditrate immer fristgerecht zu bezahlen.
Wichtig dabei zu beachten ist auch, ob man sich durch den Kredit einschränkt. Muss man aufgrund der Ratenrückzahlung auf andere Dinge verzichten? Hat man noch genug Geld, um ein normales Leben weiter zu führen?
Die Beantwortung dieser Fragen kann jeder nur für sich selber beantworten. Sie sind jedoch essentiell, bevor man sich für die Aufnahme eines Privatkredits entscheidet.

Welche Voraussetzungen gelten bei der Aufnahme eines Privatkredits?

Sobald man zu der persönlichen Entscheidung gekommen ist, das ein Privatkredit sinnvoll ist, kommt das Kreditinstitut ins Spiel. Banken oder Online Anbieter prüfen prüfen jeden Antragsteller genau. Dabei spielen häufig dieselben Aspekte eine entscheidende Rolle.

Die Bonität wirkt sich massgeblich auf die Chancen der postiven Vergabe eines Privatkredits aus. Die Kreditgeber prüfen dabei, ob sowohl die Qualität der Zahlungsmoral als auch die Zahlungsfähigkeit gegeben ist.

Dabei wird massgeblich die Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK) genutzt. Kreditgeber können per Anfrage wichtige Informationen über den Antragsteller beziehen. Dabei wird unter anderem nachgeschaut, ob man bereits laufende Kredite hat oder in der Vergangenheit hatte. So kann in dem Zusammenhang geprüft werden, ob diese Kredite regelmässig zurückgezahlt werden. Ebenso werden dort vergangene, abgelehnte Anträge aufgeführt.
Daher ist es wichtig die Kreditanfrage und den Prozess zu verstehen und auch mögliche negative Folgen zu beachten. Leichtfertigen Kreditanträge, die zu einer Ablehnung führen, sollten daher auf jeden Fall vermieden werden. Aus diesem Grund, sollte ein Antrag nur dann gestellt werden, wenn man sicher ist, dass die Voraussetzungen erfüllt werden. Andernfalls kann sich negativ auf zukünftige Kreditanträge auswirken.
Zur Gewährung eines Antrags auf Privatkredit ist vor allem die Bonität des potentiellen Kreditnehmers wichtig. Wenn die betreffende Person über ausreichende monatliche Einnahmen verfügt, so ist das Risiko für den Kreditgeber geringer. Dabei sind natürlich die regelmässigen Ausgaben, die den monatlichen Einnahmen gegenüber stehen zu beachten.
Zudem spielt das Alter eine entscheidende Rolle. So kann man gerade bei ältere Menschen beobachten, dass die Kredit öfter nicht bewilligt werden. Das Risiko für Kreditgeber, dass der Kreditnehmer seine Schulden nicht vollständig zurückzahlen kann, ist hier statistisch höher.

Tipps zur Auswahl von Privatkrediten

Es gibt verschiedene Anbieter in dem Bereich Privatkredit. Da jeder Anbieter andere Konditionen bietet, sollte man sich definitv die Zeit nehmen, die verschiedenen Angebote zu verstehen und zu vergleichen. Oftmals sind Detail auschhlaggebend, welcher Anbieter der beste für die spezifische persönliche Situation ist.
Oftmals werben Anbieter mit sehr attraktiven Konditionen. Bei näherer Prüfung erkennt man dann die Restriktionen.
So werden meist Beispielrechnungen mit dem bestmöglichen Zinssatz vorgenommen. Der Zinssatz hängt jedoch von vielen Punkten ab und kann dadurch sehr schwanken. Ob der gezeigte, günstige Zinssatz tatsächlich gewährt wird kann erst später nach Anfragestellung geklärt werden.
Daher sollte man vor allem den Fokus auf den sogenannten effektiven Jahreszins legen. Dieser Zinssatz beinhaltet alle jährlichen Kosten, die mit einem bestimmten Kreditangebot verbunden sind. Auch die Detailkonditionen sollten beachtet werden. Was passiert, wenn man nicht in der Lage ist eine Rate zu zahlen? Welche Verzugszinsen werden anfallen? Isteine frühzeitige Rückzahlung des Darlehens möglich? Tipp: Das sollte ohne Probleme und zusätzliche Kosten möglich sein.
Die Beantragung eines Kredits kannst du bei Filialbanken, oder aber auch bei reinen Online-Kreditgebern tätigen. Der Vorteil bei Online-Krediten ist , dass diese oftmals attraktiver sind. Dies hängt oft mit den niedrigeren Kosten zusammen, die der Online-Kreditgeber durch sein Angebot selbst hat.

Laufzeit und Kreditbetrag – worauf es ankommt

Die folgenden Fragen sollten vor Antragstellung geklärt sein: Welche Summe wird über welchen Zeitraum benötigt und kann man es zuürckzahlen?
Dabei muss sichergestellt sein, dass man auch in der Lage ist die monatlichen Raten zu zahlen. Das schwierige dabei ist, dass dies nicht nur für die nächsten Monate sichergestellt sein muss, sondern über die komplette Laufzeit des Vertrags. Der Blick in die Zukunft ist daher häufig schwierig.
Bei der Kreditsumme empfiehlt sich, dass man so viel beantragt, wie man benötigt. Dabei liegt der Teufel im Detail begraben. Leihst man sich zu viel,schlägt sich dies negativ auf die Zinsen und die Rückzahlungsbedingungen wider. Leiht man sich jedoch zu wenig, kann man ggf. in ein Finanzierungsproblem geraten.
Die Laufzeit beeinflusst massgeblich die Konditionen. Wenn möglich, sollte man eine schnelle Rückzahlung des Privatkredits anstreben. Ziel ist es, die Kosten und Risiken zu reduzieren sowie schnellstmöglich schuldenfrei zu sein. Dies hängt aber massgeblich von der persönlichen finanziellen Lage ab. Kürzere Laufzeiten bedeuten höhere Rückzahlungsraten.

Fazit

Ein Privatkredit ist interessant – jedoch ist genaue Planung von nöten. Online Anbieter wie eny Credit bieten einfache und innovative Online Tools an, die bei der Antragstellung hilfreich sind.