Wie verdient man Geld im Blockchain-Markt? Welche Projekte sind wirklich aussichtsreich? Und wo liegen die besonderen Herausforderungen für Investoren? Im Podcast diskutieren Philipp Schröder und Frank Gessner, Chairman des Blockchain-Asset-Managers INVAO, über Chancen, Risiken und das enorme Potenzial von Blockchain.

Der Blockchain Markt ist bislang noch extrem unreguliert. Bei derzeit rund 15’000 Blockchain-Projekten sind viele schwarze Schafe darunter. Das sagt Frank Gessner und erklärt im Podcast mit Philipp Schröder die Kriterien, die ein Projekt erfüllen muss, um für INVAO in Frage zu kommen.

Momentan, so der INVAO-Chairman, sei das Generieren von Gewinnen im Blockchain-Markt relativ einfach. Die Schwierigkeit bestünde jedoch darin, das Geld nicht gleich wieder zu verlieren. Um das zu verhindern, agiert INVAO mit einem aktiven Risikomanagement und automatischem Trading durch das hauseigene System.

„Unbeschreibliche Gewinne“ locken

Gessner und Schröder sprechen im Podcast auch über die Zukunft des Marktes und was Anleger dieser Asset-Klasse erwarten können. Gessner ist überzeugt, dass der Blockchain-Markt „unbeschreibliche Gewinne“ produzieren wird. Er verweist auf das World Economic Forum, das davon ausgeht, dass bis 2027 zehn Prozent des globalen Bruttosozialprodukts in der Blockchain abgebildet sein werden. Insbesondere die Globalisierung treibe die Entwicklung voran, zudem arbeiten alle Zentralbanken an einer digitalen Repräsentanz der Lokalwährung.

„Das letzte Monopol, das es gibt, ist Geld. Das wird fallen”

ist Gessner überzeugt.

Der INVAO-Chairman gibt im Podcast auch Erstaunliches aus seinen bisherigen beruflichen Leben preis: Bevor er 2016 begann, zu Lernzwecken in Blockchain zu investieren, war er am Aufbau verschiedenster Unternehmen beteiligt, darunter der wahrscheinlich erste Webshop weltweit sowie Intershop, das erste durch Venture Capital finanzierte Unternehmen in Deutschland.

Für Gessner schließen sich Milliardengewinne durch Finanzprodukte und soziale Verantwortung nicht aus. „Social impact und Geld verdienen, sind miteinander vereinbar.“ Bei INVAO fließen immerhin 20 Prozent der Profite in eine vom Unternehmen für diesen Zweck ins Leben gerufene Stiftung.

In einem der 3 INVAO-Workshops haben Sie die Möglichkeit, mehr über das Thema Blockchain zu erfahren und wie Sie als Investor profitieren können.

Nur wenige Investmentmanager sind so erfahren und erfolgreich im Blockchain-Markt wie INVAO. Der Grund ist eine einzigartige Kombination aus aktivem Risikomanagement und automatisiertem Trading, gebündelt in einem europäischen Finanzprodukt.

Treffen Sie das Management von INVAO persönlich:

Dienstag, 10. September 2019 in Hamburg
Mittwoch, 11. September 2019 in Frankfurt
Donnerstag, 12. September 2019 in München

Quelle: