Wir befinden uns bereits in den Startlöchern für ein wichtiges Rennen. Zahlreiche Länder und Unternehmen stellen Milliarden von Dollar bereit, um die Nase beim Wettlauf für eine globale digitale Währung vorn zu haben.

Es ist 75 Jahre her, seitdem Geld an den Goldstandard gebunden war. Nun befinden wir uns in den Anfängen eines Währungswettlaufs, der von Supermächten vorangetrieben wird, die der Ansicht sind, dass das bestehende System ihren Bedürfnissen nicht mehr genügt. China und Russland ergreifen Maßnahmen, um sich weniger auf den US-Dollar verlassen zu müssen und Venezuela, Nordkorea und Iran zeigen Interesse an Alternativen, nachdem Sanktionen gegen sie verhängt wurden. Viele Länder suchen schnell nach Optionen, um das System, welches sich zu großen Teilen auf den Dollar stützt, zu verlassen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man das Währungsrennen gewinnen könnte: entweder mit Gewalt oder durch Innovation.

Aufgrund der zerstörerischen Kraft von Kriegen und Gewalt, fällt die Wahl der Staatsoberhäupter auf Innovation. Nicht viele Länder könnten es militärisch mit den Vereinigten Staaten aufnehmen, aber jedes Land kann etwas zum Thema Innovation beitragen.

Aber warum sollte ein Staat Zeit, Arbeitskraft und Geld in eine digitale Währung investieren? Es gibt viele Vorteile: Kosten können gesenkt werden, viele Bürger würden sie nutzen, die Sicherheit kann garantiert werden und es ist natürlich auch einfacher eine Währung zu besteuern, wenn sie vom Staat in den Umlauf gebracht wird.

Es könnte viele Variationen geben: ein Land mit einer Kryptowährung, mehrere Länder teilen sich eine digitale Coin, ein Token innerhalb der EU, einige Coins könnten nur digitale Versionen einer staatlichen Währung sein und andere werden möglicherweise nicht einmal von einer Zentralbank oder einer Regierung kontrolliert. Ein Beispiel hierfür wäre die digitale Währung von Facebook mit dem Namen Libra. Verschiedene Länder experimentieren bereits mit der Idee einer Kryptowährung:
Schweiz: Der Bundesrat der Schweiz hat eine Untersuchung angeordnet, die die Vor- und Nachteile einer staatlichen Kryptowährung analysiert.

  • Venezuela
    Die venezolanische Regierung wird stark durch Wirtschaftssanktionen eingeschränkt. Dies hat zur Einführung des Petro geführt, um diese Sanktionen zu umgehen und einen internationalen Zahlungsverkehr dennoch zu ermöglichen. Dieser Versuch ist jedoch nicht geglückt.
  • China
    Das Land arbeitet seit Jahren an einer eigenen digitalen Währung. Wenn die Arbeit abgeschlossen ist, soll die Währung den chinesischen Yuan ersetzen.
  • Indien
    Die Regierung Indiens will alle Kryptowährungen verbieten, die nicht von souveränen Staaten gestützt werden. Indien möchte jedoch auch eine digitale Währung entwickeln, die die indische Rupie ersetzt.
  • Facebook und Walmart
    Auch die beiden Unternehmen arbeiten jeweils an einer eigenen digitalen Coin.

​​​​​​Was wenn wir Ihnen erzählen, dass es bereits einen erfolgreichen Lösungsansatz gibt? Eine Währung, die unabhängig ist. Eine Währung, die nicht aufgehalten werden kann, da sie von keiner Person oder Gruppe oder keinem Unternehmen gesteuert wird. Eine Währung, die bereits von Millionen von Menschen genutzt wird. Eine Währung, die sicherer ist, als alle anderen Währungssysteme auf dieser Welt.

Natürlich reden wir von Plan ₿. Machen Sie sich bereit, die Startlöcher schon bald zu verlassen. Die nächsten Jahre werden die Zeiten für die kommenden Generationen entscheiden.