Mit einem Sparkonto können Erwachsene bei den Grossbanken UBS und Credit Suisse gar nichts mehr holen. Beide Grossbanken bieten nur noch Konten mit Zinsen von 0% an. Es sei denn, man ist ein Kind oder hat eine ziemlich grosse Summe auf dem Konto bunkern.

Ge­büh­ren fres­sen die tie­fen Zin­sen weg

Die anhaltenden Negativzinsen der Schweizerischen Nationalbank führt zu immer tieferen Zinsen bei den Konten für Privatkunden. Je tiefer die Zinsen, desto stärker fallen die Gebühren ins Gewicht. Je tiefer die Zinsen, desto stärker geraten die Kosten in den Fokus. Schlussendlich fressen die Gebühren die Kontostände auf.

Bitcoin?

Vielleicht sind die aktuellen Negativzinsen mit ein Grund, warum ein einziger Bitcoin mittlerweile mehr als 10’000 CHF wert hat. Herkömmliches Regierungsgeld kennt keine Grenzen nach unten, daher kennt Bitcoin keine Grenze nach oben. Oder so ähnlich meinte kürzlich ein User auf Twitter:

Quelle: