Geht es nach Murad Mahmudov, einem ehemaligen Trader von Goldman Sachs, wird der Bitcoinkurs bald wieder nach oben ausschlagen. Obwohl der Kurs zurzeit relativ stabil bleibt und sich vom Tief auch erholt hat, sind auch andere Experten der Meinung, dass der Bitcoin bald wieder so richtig steigen könnte. Dieses mal bis auf rund 100 000 US-Dollar – das Zehnfache seines jetzigen Wertes.

Dieser Überzeugung ist Murad Mahmudov, welcher sich das gesamte Bild des Wechselkurses angesehen und dieses analysiert hatte. Viele Anleger könnten sich Bitcoins kaufen, wenn der Kurs etwas fällt, was diesen allerdings wieder in die Höhe schießen lassen könnte. Seine Strategie ist zurzeit: ruhig bleiben und ein Wenig von der Währung einkaufen – es müssen ja auch nicht gleich ganze Coins gekauft werden, es gibt sie dabei auch in kleineren Stücken.

Einen weiteren Grund für den bald steigenden Kurs des Bitcoin sehen die Experten in der baldigen Halbierung, denn in rund einem Jahr, und zwar im Mai 2020 wird die Belohnung für einen geminten Bitcoin halbiert. Das beutetet, dass die Anzahl der Coins wieder beschränkt wird, was den Kurs steigen lassen könnte. Diese Strategie hat sich schon in den letzten Jahren und bei der letzten Halbierung gut bewährt und könnte bei Anlegern für Herzrasen sorgen.