Die Bewegungen von Bitcoinkurs und Goldkurs nähern sich immer mehr an. Das sagt Tim Culpan, der die beiden Währungen kürzlich intensiv miteinander verglichen hat. Alleine die Korrelation zwischen Bitcoin und Gold hat sich im letzten Quartal fast verdoppelt.

Die Korrelation zwischen den beiden Währungen lag zuletzt bei 0,496. In den letzten drei Monaten ist sie allerdings auf 0,837 angestiegen. Zum Vergleich: Ein Wert von 1,0 würde eine exakte Übereinstimmung zwischen den beiden Kursverläufen bedeuten. Beide Kurse würden sich dann identisch entwickeln. Die Tendenz hin zu diesem Szenario zeigt, dass Bitcoin und Gold sich immer mehr angleichen.

Culpan hat außerdem die Kursbewegungen zurate gezogen und verglichen. Haben sich die Kurse seit August 2018 noch größtenteils unterschiedlich entwickelt, hat sich dies in den letzten Monaten geändert. Spätestens seit dem 8. Mai machen Bitcoinkurs und Goldkurs in 58 Prozent der Fälle identische Bewegungen durch.

Ursächlich für die Kursentwicklungen sind laut Culpan die Veränderungen in der Wirtschaftswelt. Unsicherheit und Spannungen zwischen den Großmächten China und Amerika haben den Markt aufgerieben. Erst zuletzt musste der Yuan große Wertverluste verbuchen. Dem Bitcoin kommen diese Entwicklungen nur zugute. Viele Investoren nutzen die Kryptowährung als Zuflucht vor den herkömmlichen Währungen. Während die Aktien auf den Märkten weiter abrutschen, steigt und steigt der Bitcoinkurs. Das macht die Kryptowährung in Zeiten der wirtschaftlichen Instabilität zu einer lukrativen Absicherung.

Quelle: