Walmart plant, sein Sortiment auch am digitalen Markt zu erweitern. Mit einer eigenen Kryptowährung soll Bitcoin einen Konkurrenten erhalten. Inzwischen wurde ein Patentantrag seitens Walmart gestellt. Dieser legt die Vermutung nahe, dass eine eigene Kryptowährung bald erhältlich sein wird. Als Vorbild wird dabei Faceboos Libra herangezogen.

Patent bereits eingereicht

Walmart China

Walmart in Mianyang, China
Foto CC by WhisperToMe, Wikipedia

Der Patentantrag Nummer 20190236564, welcher unter dem Namen „System für eine Blockchain-Digitalwährung“ bekannt ist, wurde von keinem geringeren als dem amerikanischen Riesenkonzern beantragt. Offiziell veröffentlicht wurde der Antrag, welcher Walmart zu seiner eigenen Kryptowährung führen sollte, am 1. August 2019. Als Vorbild für die konzerneigene Kryptowährung dient Libra, welche von Facebook initiiert wurde. Für die Wertstabilität der Währung sorgt die Anbindung an die externe Fiatwährung der USA, dem Dollar. Im Antrag wird angeführt, dass Walmart tatsächlich eine eigene Kryptowährung plant. Vor allem sollen die Kunden des US-Konzerns ein kostengünstiges Wertaufbewahrungsmittel erhalten, welches sie sowohl in den Läden des Unternehmens sowie bei ausgewählten Geschäftspartnern gegen Bargeld austauschen können. Möglicherweise wird die Digitalwährung sogar weiterentwickelt, damit sie in Zukunft überall einlösbar ist. Ob nur der US-Dollar oder eine andere Fiatwährung an die Digitalwährung angebunden wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Konzerne als neue „Banken“

Walmart und Facebook stellen dabei die Vorreiter in Sachen neue „Banken“ dar. Verwalten die Konzerne die eigene Digitalwährung für Privathaushalte, entfallen beispielsweise die Kontoführung bei der Bank. Ebenfalls könnte die Kryptowährung von Walmart die Abschaffung von Kredit- und Bankkarten in der Zukunft hervorrufen. Hierbei ist es möglich, dass die Digitalwährung biometrische Daten wie etwa den Fingerabdruck speichern können. Somit erhält nur der Kontoinhaber Zugriff auf sein Guthaben. Da Walmart in anderen Bereichen bereits Erfahrung im Bereich Blockchain hat, könnte sich das Vorhaben als Erfolg entpuppen.