Washington wird schon bald in einem Crashkurs viel über Bitcoin lernen müssen. Es gibt viele Neuigkeiten aus der Hauptstadt der Vereinigten Staaten. Lassen Sie uns also gleich mit unserem Newsletter anfangen!

Die Ankündigung von Facebook eine eigene Kryptowährung mit dem Namen Libra auf den Markt zu bringen, hat viele Politiker dazu gezwungen, ihre Meinung zu dem Thema zu äußern. Trump hat bereits über Bitcoin getwittert (ihm zufolge ist die Kryptowährung aus der Luft gegriffen).

Am Wochenende haben die Demokraten ein neues Gesetz vorgeschlagen, welches es großen Technikunternehmen aus dem Silicon Valley verbieten würde, Kryptowährungen auf den Markt zu bringen. Diese dürften nicht zu Konkurrenten von herkömmlichen Banken durch neue Finanzdienstleistungen werden. Obwohl es sich nur um einen Gesetzentwurf handelt, gab es Konsequenzen für den Krypto-Markt. In nur sehr kurzer Zeit fiel auf weit unter 10’000 US-Dollar.

Steven Mnuchin ist der US-Finanzminister und Mitglied des Kabinetts von Donald Trump. Gestern sprach er etwa eine halbe Stunde im Weißen Haus über Vorschriften für Kryptowährung und Libra. Währenddessen sagte er, dass er nicht gegen Kryptowährung sei, wenn alle beteiligten Unternehmen die strengen Regeln der Regierung befolgen würden.

Bitcoins Geburt war eine direkte Folge der Finanzkrise. Die frühen Nutzer waren Anarchisten und andere, die sich nach einer Währung sehnten, die auf persönlicher Freiheit beruhte. Eine digitale Währung sollte dabei immer eine Alternative zu einer herkömmlichen Währung wie dem Dollar sein.

Es ist nicht überraschend, dass Donald Trump, der Mann, der als Sinnbild des Dollars gilt, Bitcoin und anderen Kryptowährungen skeptisch gegenübersteht. Außerdem ist es nicht überraschend, dass der amerikanische Kongress Libra kritisch betrachtet. Die kritische Haltung kann möglicherweise durch die früheren Anhörungen von Facebook und Google (zum Thema Datenschutz) begründet werden. Dabei wurde jedoch auch klar, wie wenig die Abgeordneten von diesen Themen verstehen.

Eine Ausnahme könnte dabei Elizabeth Warren sein, während die meisten Abgeordneten Bitcoin, Kryptowährungen und Libra nicht verstehen. Das Hin und Her könnte erneut dazu führen, dass man sich für die amerikanischen Politiker fremdschämen muss.

Na ja, immerhin hätte es einen gewissen Unterhaltungswert.

People Are Missing The Point Trump’s Bitcoin Tweet 🧨