Die Webplattform BitTorrent hat im Moment rund 100 Millionen aktive Nutzer. Ein bedeutender Anteil des weltweiten Datenverkehrs läuft über die Plattform. Im vergangenen Jahr hat TRON-CEO Justin Sun dieses Potenzial erkannt und BitTorrent nach einem harten Bieterkampf für 140 Millionen US-Dollar erworben. Nun hat Sun große Pläne und will mit einem neuen Dateisystemprotokoll auf dem Kryptomarkt für Aufsehen sorgen. Dabei setzt TRON auf die Blockchain-Technologie. Seit der Übernahme der Plattform hat Sun BitTorrent schrittweise in das Blockchain-Ökosystem integriert. Jetzt möchte er die Früchte seiner Arbeit ernten.

Das Resultat der geleisteten Arbeit ist BitTorrent Speed. Dabei handelt es sich um ein Protokoll, das eine Verknüpfung zwischen BitTorrent und der Blockchain herstellt. Den eigenen Aussagen zufolge will TRON „das BitTorrent-Protokoll stärken“ und „branchenübergreifende Innovationen anregen“. Das BitTorrent File System (BTFS) lockt Nutzer unter anderem mit einem dezentralen Speichernetzwerk an. Weiterhin sollen Entwicklertools und Apps wie zum Beispiel „TronMovie“ sowie „BitTorrent Pix“ dem BTFS Attraktivität verleihen. TRON hat sich ein Internet ohne Grenzen auf die Fahnen geschrieben.

 

Wenn sich alles so entwickelt, wie sich Sun und TRON das vorstellen, dann soll BitTorrent zu einer universellen Plattform werden, die die Funktionen von sozialen Netzwerken, Suchmaschinen und Cloud-Produkten in einem Produkt vereint. Dabei will TRON großen Wert darauf legen, dass die Privatsphäre der Nutzer respektiert wird. Letztere sollen selbst über ihre eigenen Daten bestimmen können. Und diejenigen, die Rechnerleistung in das Projekt einbringen und mit anderen Nutzern zusammen Dateien nutzen, erhalten als Belohnung BitTorrent-Token (BTT). Die BTT fungieren als Zahlungsmittel auf der Plattform.

 

BTFS- BitTorrent File System

BTFS- BitTorrent File System

Illegales Filesharing boomt wieder

Trotz Streaming-Diensten wie Netflix und Amazon Prime nutzen Leute wieder vermehrt Plattformen, die Film- und Serien-Downloads anbieten und meist, aber nicht immer, illegal sind. Dies hat die Studie Phenomena Report 2018 ergeben.

Die Anzahl Torrent-Seiten und Downlolads steigt wieder an. Insbesondere ausserhalb der USA scheinen die Leute keine Lust mehr auf Streaming-Anbieter zu haben und laden sich die Serien von Pages wie The Pirate Bay.