Twitter-Analyst Horn Hairs prognostiziert der Kryptowährung Bitcoin eine erfolgreiche Zukunft. Der Kurs soll erneut auf 500.000 US-Dollar steigen. Wird ein Bitcoin bald wirklich wieder so viel wert sein?

500.000 Dollar: Auf diesen Wert soll der Preis für einen Bitcoin bis 2020 steigen. Davon ist nicht nur Horn Hairs überzeugt, sondern auch Software-Entwickler John McAfee. Die Gründe für die Annahme: Jeder, der sich die passende Software herunterlädt und über ausreichende Rechenleistung verfügt, kann die Kryptowährung Bitcoin erzeugen.

Wiederholt sich das Muster wirklich?

Das letzte Mal, als Bitcoin den Index gesprengt hat, stieg der Kurs um über 5.000 Prozent an. Im Fachjargon spricht man hier auch von der „Bärenwolke“, die durchstoßen wurde. Sollte sich diese Entwicklung wiederholen, wonach es nach Experten aussieht, dann wäre das für die virtuelle Währung vielleicht der lang ersehnte Durchbruch, der zu einer stabilen Position am Markt führt.

Bitcoins stehen wegen ihrer Kosten und dem eher weniger umweltfreundlichen Stromverbrauch in der Kritik. Allerdings stammt ein grossteil des Stromes welcher für das Bitcoin-Netzwerk genutzt wird, aus ernuerbaren Energie(quellen).

Bitcoin-Netzwerk wächst rasant

Das Bitcoin-Netzwerk wächst dennoch unheimlich stark. Je weiter das Bitcoin-Netzwerk wächst, desto mehr steigt die Kryptowährung im Wert. Die Erfolgsprognose für den Bitcoin kommt des Weiteren zustande, da Papiergeld an Wert verliert. Wenn Papierwährungen verstärkt gedruckt werden und parallel mehr Menschen virtuelle Währungen nutzen, verliert das Papiergeld an Bedeutung. Das heißt, eine massive Abwertung der Papierwährung wäre auch eine Voraussetzung für den Anstieg des Bitcoin-Index.

Bitcoin ist derzeit eine der führenden Kryptowährungen auf dem Markt. Die virtuelle Währung notiert derzeit bei circa 4.000 Dollar. 16,2 Millionen Bitcoins sind derzeit im Umlauf.