Breaking News von Facebooks Stable Coin: „The Block“ veröffentlichte eine angebliche Mitgliederliste der Libra Association, welche das Ökosystem bereitstellen und verwalten sollen. Am spannendsten ist folgender Abschnitt:

„Eine mit der Situation vertraute Person sagte, dass jedem Mitglied 10 Millionen Dollar berechnet würden, um seinen eigenen Knoten zu verwalten, der es den Mitgliedern ermöglicht, auf das Netzwerk zuzugreifen und einzusehen. Ursprünglich hatte Facebook Ambitionen, Akteure aus Wall Street zu beteiligen, fand aber kein Interesse bei institutionellen Giganten wie Goldman Sachs und JPMorgan. Bis zu 100 weitere Mitglieder sollen noch in die Association aufgenommen werden.“

Facebooks Kryptowährung - Visa, Paypal und Uber wohl dabei

Facebooks Kryptowährung – Visa, Paypal und Uber wohl dabei.

Facebook will seine neue Kryptowährung mit dem Namen Libra in nächsten Jahr auf den Markt bringen. Investoren soll es auch schon geben. Zu Unterstützern zählen angeblich Uber, Visa, Mastercard und Paypal. Bis jetzt sind alles nur Gerüchte: Nach nicht bestätigten Plänen zufolge könnte Libra als universelles Zahlungsmittel im Internet einsatzbar sein.

Wird die Facebooks Coin eine „echte“ Kryptowährung?

Die brennendste aller Fragen ist ja eigentlich nicht, wer alles in die neue Internetwährung investiert, sondern ob die neue, unter dem Decknamen „Global Coin“ bekannte Facebook-Währung, eine echte Kryptowährung sein wird. Wird die Facebook Coin ein waschechter Token, welcher auch ausserhalb des Social Networks verwendet werden kann? Wenn ja, dann wird die neue Währung wahrscheinlich erfolgreich und damit eine Konkurrenz zu bestehenden Kryptowährungen wie Bitcoin. Wenn die neue Facebook-Währung nur im Social Network intern verwendet werden kann; ja mit vielleicht der einen oder anderen Schnittstelle zu PayPal, VISA&Co.. Dann, ja dann ist die neue Facebook-Währung nichts anderes als ein besseres Bonusprogramm. Und ob die User dieser neuen Währung dann vertrauen und diese auch verwenden, bleibt abzuwarten.