Im Wettbewerb „The Payments Race“ treten die verschiedenen Währungsformen gegeneinander an. Die Teilnehmer haben sich zum Ziel gesetzt, mit ihren jeweiligen Zahlungsmethoden einmal um die Welt zu reisen. Alex Hobern ist einer der vier Teilnehmer und vertritt die Kryptowährungen.

Der YouTuber mus ohne Bargeld oder Kreditkarte von London nach Amsterdam reisen, wo er als Gast auf einer Finanzmesse auftreten wird. Die anderen Zahlungsmittel sind für den Briten während der Tour tabu.

Bis zum 3. Juni hat Alex Hobern Zeit, die Money 20/20 Expo in Amsterdam zu erreichen. Hilfe erhält er bei seiner Reise Hilfe von der Netzgemeinde, die dem 24-Jährigen etwa auf Instagram Hinweise zu Krypto-Akzeptanzstellen gibt.

Das Event wird von Wirex, SmartStream und Token gesponsert. Die Sponsoren streben mit dem Wettbewerb eine weitere Verbreitung der Kryptowährungen an, wie Wirex-CEO Pavel Matveev jüngst mitteilte.

„Unsere Mission bei Wirex ist es, Kryptowährungen für alle zugänglicher zu machen – deshalb freuen wir uns, das Team Crypto und Alex Hobern im Payments Race zu unterstützen. Alex ist relativ neu in der Welt der Kryptowährungen, sodass das Rennen eine Gelegenheit ist, herauszufinden, wie weit wir als praktische Lösung für die Ausgabe von Kryptowährungen gekommen sind.“

Das Statement von Matveev zusammengefasst: Krypto mag noch nicht perfekt sein, das Experiment soll aber zeigen, dass die Anwendung im Alltag funktioniert. Auf der offiziellen Homepage gibt es weitere Informationen zum Projekt The Payments Race.