Mitte 2020 findet das nächste Bitcoin-Halving statt. Die baldige Halbierung der Mining-Belohnungen könnte laut Krypto-Fondsverwalter Brian Kelly zu einem weiteren Kursanstieg führen.

Wie der Krypto-Experte am 21. Mai gegenüber CNBC mitteilte, werden aktuell viele BTC gehortet. Die aktuelle Rallye sei unmittelbar auf die Halbierung zurückzuführen, so Kelly.

„In der Regel gibt es eine Rallye im Jahr davor und im Jahr danach. Wir stehen also erst am Anfang dieser Phase. Eine Angebotskürzung ist generell eine bullische Phase.“

Barry Silbert von der Digital Currency Group sieht hinter dem Aufschwung auf dem Kryptomarkt die Folge des Handelskriegs zwischen den USA und China. Speziell auf dem Bitcoin-Markt könnte dagegen das Halving der ausschlaggebende Faktor sein, denn dieses habe eine steigende Nachfrage nach BTC und damit einen Anstieg der Kurse zur Folge, so Brian Kelly.

Auch die wachsende industrielle Nutzung und der steigende Einsatz von Bitcoin im Einzelhandel könnten den Wert der Kryptowährung noch einmal steigen lassen. Zuletzt kündigte Nike die Integrierung von Bitcoin in das eigene Geschäftsmodell an. Die Investmentgesellschaft Fidelity plant derzeit die flächendeckende Einbindung von BTC auch im institutionellen Bereich.

Anlegern empfiehlt Brian Kelly, momentan zwischen ein und fünf Prozent ihres Portfolios in Bitcoin und Co. zu investieren. Sollte der Kurs weiter steigen, könnte nach Meinung vieler Experten auch die Rekord-Marke von 20.000 US-Dollar wieder geknackt werden.