Der Internet-Gigant Amazon hat am Donnerstag seinen Plan bekräftigt, über „Projekt Kuiper“ ein Netzwerk von über 3’000 Satelliten aufzubauen, um Breitbank-Internet bereitzustellen.

Das Projekt wird erst mit Satelliten in niedrigen Umlaufbahnen starten, welche die Menschen mit Internet versorgen werden. Diese Satelliten in nahen Umlaufbahnen können schnelles Breitbandinternet mit niedrigen Latenzzeiten zur Verfügung stellen. Das Ziel ist dabei insbesondere Menschen und Regionen mit Internet zu versorgen, die bis anhin über nur sehr langsames oder gar kein Internet verfügen.

Pläne bei UNO eingereicht

Details des Projekts wurden letzten Monat bei der International Telecommunication Union der Vereinten Nationen eingereicht.

Das Satellitenprojekt von Amazon steht einem harten Wettbewerb gegenüber ähnlichen Unternehmungen wie dem Milliardenunternehmen Elon Musk, dem Raketenunternehmen SpaceX und dem von Airbus unterstützten OneWeb gegenüber. Im Februar startete OneWeb seine ersten sechs Satelliten.

Unternehmen wie SpaceX, LeoSat Enterprises und Kanadas Telesat arbeiten daran, Datennetze mit Hunderten oder sogar Tausenden winziger Satelliten zu ermöglichen, die näher an der Erde als traditionelle Kommunikationssatelliten kreisen. Diese radikale Verschiebung wird durch Sprünge in der Lasertechnologie und Computerchips ermöglicht.

Anfang des Jahres unterzeichnete das Raketenunternehmen Blue Origin von Jeff Bezos einen Vertrag mit dem kanadischen Telesat, um einen Teil der Satellitenkonstellation zu starten.

Bitcoin aus dem Weltall: Blocksteam Satellite

Mit Spacebit.live können Nutzer Nachrichten über Blockstream betriebene Satelliten senden und die Gebühr dafür in Bitcoin zahlen. In diesen Nachrichten können Daten, Werte, Bitcoin und Krypto durch den Weltraum bewegt werden.

Blockstream has taken Bitcoin into space. The Blockstream Satellite network broadcasts the Bitcoin blockchain around the world 24/7 for free, protecting against network interruptions and providing anyone in the world with the opportunity to use Bitcoin.

Um Menschen in Afrika, Europa, Nord- und Südamerika Bitcoin-Transaktionen ohne Verbindung zum Internet zu ermöglichen, führte Blockstream neue Techniken wie bsp. Sidechain für Bitcoin-Transaktionen ein. Blockstream ist einer der Hauptentwickler an Bitcoin Core. Die Nutzer tätigen dabei Transaktionen über geleaste Satelliten.

Quellen: