Der Online-Browser Brave hat sich vorgenommen, die Nutzer der Basic Attention Token (BAT) und die Ersteller von Online-Content in einer Community zusammenzuführen. Schon jetzt können Nutzer, die auf dem Brave-Browser Anzeigen schalten, in BAT bezahlt werden. Bei BAT handelt es sich um einen auf der Ethereum-Blockchain basierenden ERC-20 Token. Das große Ziel von BAT ist das Brechen der Machtstellung von Werbevermittlern wie Google oder Facebook. Diejenigen, die die Werbung schalten, sollen einen größeren Anteil am Kuchen der Werbeeinnahmen erhalten. Zwischen BAT und dem Brave-Browser besteht ein enger Zusammenhang.

Der Brave-Browser hat eine Website veröffentlicht, die sowohl für BAT-Nutzer als auch für Content-Ersteller Interessantes zu bieten hat und beide Gruppen zusammenführt. Auf dieser Internetseite erfährt man die aktuellsten Neuigkeiten über BAT. Der zusätzliche Nutzen für BAT-Nutzer besteht darin, dass man neue Autoren und Content-Ersteller kennenlernen kann. Mit Hilfe einer Wissensdatenbank kann man seinen eigenen Kenntnisstand vergrößern. Hinzu kommt ein Meetup-Verzeichnis, das auf Möglichkeiten aufmerksam macht, sich mit Gleichgesinnten zu treffen. Abgerundet wird das Angebot für BAT-Nutzer durch eine Sammlung von Community-Foren.

Und welche Vorteile können Content-Ersteller aus der Teilnahme an der neuen Community ziehen? Zunächst einmal erhalten sie auf diese Art und Weise einen Zugang zu potenziellen neuen Anwendern ihrer Produkte. Ebenfalls für die Teilnahme an der Community spricht, dass die Content-Ersteller Informationen darüber erhalten, was sie auf dem Weg zur Verifizierung tun müssen. Hinzu kommt ein finanzieller Aspekt, denn durch die Beteiligung an Community und Website können sich die Content-Ersteller BAT verdienen. Zudem erhalten sie Zugang zu den aktuellsten Werbekampagnen.