Oberösterreich: Am 19. Juni im Jahr 2018 überfielen 5 Männer ein Paar mit Baby zuhause in Wels in dessen Wohnung. Bei dem Überfall wurden unter anderem Krypto-Geld im Wert von 210.000 Euro erbeutet. Diesen Mittwoch standen 5 Männer vor Gericht.

Selbsständiger Kryptotrader an Stuhl gefesselt

Am 19. Juni des Vorjahres läuteten die Täter am späten Vormittag bei der Familie in Wels, gaben sich als Paketzusteller aus und verschafften sich so Zutritt zur Wohnung. Der selbstständige Kryptowährungs-Trader und seine Lebensgefährtin wurden gefesselt und bedroht sowie mitsamt dem Baby eingesperrt.

Erbeutet wurden Schmuck, Goldmünzen, Elektronikgeräte sowie teure Markenkleidung. Zudem transferierten die Täter noch in der Wohnung Kryptogeld im Wert von 210.000 Euro von den Konten des Traders weg. Den genauen Tathergang und ein Video vom Prozess beschreibt die Zeitung Oberösterreich Nachrichten in einem Artikel. (In den Quellenangaben unten verlinkt)

Quelle: