Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, gab heute die strategische Partnerschaft mit Hosho, einem weltweit führenden Anbieter für Blockchain-Sicherheit und Smart Contract-Auditing, bekannt. Das Ziel ist die Erweiterung der Möglichkeiten des kürzlich von Kudelski Security veröffentlichten Blockchain Security Center (BSC). Durch die Partnerschaft stehen das einzigartige Know-how beider Unternehmen, marktführende Services und bewährtes geistiges Eigentum für zukunftsorientierte Unternehmen zur Verfügung, die ihre Blockchain und die Distributed Ledger Technology (DLT) sicher nutzen möchten.

Smart Contracts sind der wichtigste Teil der Blockchain in technischen Unternehmens-Ökosystemen. Vertragsschwachstellen können von böswilligen Akteuren ausgenutzt werden, sodass Gelder gestohlen werden und häufig unwiederbringlich verloren gehen oder unbeabsichtigte Code-Ausführungen zu Millionenverlusten führen können. Laut Hosho haben Blockchain-Unternehmen durch Sicherheitsschwachstellen bereits mehr als 2 Milliarden US-Dollar durch Verlust oder Diebstahl verloren, und die Smart Contract-Audits von Hosho ergaben, dass mehr als 25 Prozent der Smart Contracts kritische Schwachstellen und 60% mindestens ein Sicherheitsproblem enthalten.

«Hosho verfügt über tiefgehendes Know-how und einen erstklassigen Ruf beim Auditing von Smart Contracts, die für Blockchain-basierte Geschäftsabläufe unabdingbar sind»

erklärt Rich Fennessy, CEO von Kudelski Security.

«Zusammen mit unserem Know-how in den Bereichen Kryptografie, integrierte Sicherheit bis auf Siliziumebene und sichere Anwendungsentwicklung ist Hosho ein idealer Partner für die zunehmende Zusammenarbeit gleichgesinnter Unternehmen, die sich auf die Verbesserung der zugrunde liegenden Blockchain und die Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten in Geschäftsanwendungen konzentrieren.»

Unternehmen steigern ihre Investitionen, um besser zu verstehen, wie sie ihre Geschäftsprozesse mit Blockchain-Technologie optimieren und Anwendungen entwickeln können, welche die Effizienz steigern, Kosten senken und neue Geschäftsmodelle ermöglichen. Die Kombination der dank dieser Partnerschaft verfügbaren Ressourcen bietet Geschäftsführern, Investoren, Technikern und Blockchain-Entwicklern die Möglichkeit, zuverlässig sichere Anwendungen zu gestalten, zu erstellen und auszuführen. Dadurch wird das potenzielle Risiko gesenkt, die Effizienz erhöht und letztlich der Wert aus diesen Investitionen gesteigert.

«Hosho und Kudelski Security teilen das gleiche Ziel in Bezug auf Cyberresilienz. Damit hat sich zum ersten Mal ein führender Anbieter für Blockchain-Cybersicherheit mit einem börsennotierten Cybersicherheitsunternehmen zusammengetan»

betonte Hartej Sawhney, Mitgründer und President von Hosho

«Unternehmen investieren stark in die Implementierung dezentraler Ledger-Technologien in ihre bestehenden Systeme. Es bedarf Unternehmen wie Kudelski, das bereits über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Cybersicherheit, IoT und Lösungen für offene Kanäle verfügt, um die komplexer werdenden Anforderungen der Fortune 500 zu erfüllen.»

Das Know-how von Kudelski Security im Blockchain-Bereich basiert auf mehr als 30 Jahren Erfahrung in Informationssicherheit und im Kryptografie-Design. Gleichzeitig hat das Unternehmen in jüngster Zeit am Design und der Implementierung öffentlicher Blockchain-Coins, an der Entwicklung von Kassenterminal-Technologien, an detaillierten Audits von Anwendungscode, an Protokollerstellung sowie an Kryptografie-Algorithmen für wichtige Branchenvertreter in den Bereichen Kryptowährungen, digitale Kommunikation und IoT-Märkte gearbeitet. Zusätzlich zur Durchführung von Sicherheits-Audits, Architekturbewertungen und Entwicklungsservices wird das Kudelski Security BSC eine Suite erweiterter Kryptografielösungen entwickeln, umfassende Blockchain-Sicherheitsempfehlungen für Unternehmen ausarbeiten sowie Entwickler-Tools für das gesamte Blockchain-Ökosystem veröffentlichen.