Die NZZ lanciert bald ein neues Finanzmagazin. Dieses wird mit Spannung erwartet. Das neue Magazin wird digital daherkommen und sich in erster Linie an Investoren richten. Im Weiteren soll es gemäss eigener Aussage ein Qualitätsmedium werden. Heute publizierte The Market in einem Newsletter erste Namen. Und das nehme ich hier gerne einmal zum Anlass, bereits vorab etwas konstruktive Kritik anzubringen:

Es sind keine jungen Journis dabei. Alle genannten Journalisten sind ausnahmslos älter als 40 Jahre alt. Mehr als die Hälfte sogar über 50. Das Durchschnittsalter beträgt exakt berechnet 48.333 Jahre. Es macht sicher Sinn, erfahrene Journalisten zu engagieren, da sich dieses Magazin ja eine ältere, gut betuchte und gebildete Leserschaft richtet. Aber es ist kein einziger Jungjournalist dabei. Und was noch viel stärker auffällt: Digital fehlt gänzlich. Es sind keine Digitale Experten, Social Media Manager und Digital Marketer zu finden, ausser allenfalls Christoph Gisiger, welcher auch ab und an über Digitale Themen schreibt. Ist dies die richtige Strategie, in Zeiten wo der anachronistische Aktienhandel vor der Tokenisierung steht? Die Märkte werden digital! Das Motto „No Noise“ macht in jedem Fall Sinn. Dieses widerspiegelt Philosophie von The Market: klar, schnörkellos und zukunftsgerichtet. Nur, gerade im Neuanfang ist es doch schöner und effektvoller, für etwas zu sein anstatt gegen etwas. Daher sage ich Yes zu „No Noise“ als Strategie, aber als (Werbe)Claim? Und nun natürlich der Höhepunkt dieser Kritik: Bitcoin und Blockchain-Technologie fehlen gänzlich: Bisher ist keiner dieser Journalilsten und Medienmacher als Blockchain oder BTC-Reporter aufgefallen. Dies alles soll als konstruktive Kritik verstanden werden. Ich freue mich und bin gespannt. Folgende Namen wurden heute publiziert:

Mark Dittli (44) ist Initiant, Geschäftsführer und Chefredaktor von The Market. Er verfügt über knapp 20 Jahre Erfahrung als Wirtschaftsjournalist. Unter anderem war er Chefredaktor der «Finanz und Wirtschaft», berichtete als Korrespondent aus New York und schrieb für das Onlinemagazin «Republik».

Christoph Gisiger (41), Mitgründer und Redaktor, lebt in Los Angeles und hat dort die amerikanischen Finanzmärkte im Fokus. Seine Tätigkeit als US-Korrespondent begann er Anfang 2011 für «Finanz und Wirtschaft» in New York. Ende 2017 zog Christoph nach Kalifornien, wodurch vermehrt auch der Technologiesektor in sein Blickfeld rückte.

Andreas Kälin (55), Redaktor, arbeitet seit fast 30 Jahren als Wirtschaftsjournalist. Er hat für diverse Medien in der Schweiz und Deutschland gearbeitet. Sein Spezialgebiet bei The Market sind Schweizer Aktien und Nebenwerte.

Ruedi Keller (46), Mitgründer und Redaktor, arbeitet seit 15 Jahren als Wirtschaftsjournalist. Die letzten sechs Jahre war er bei «Finanz und Wirtschaft» verantwortlich für Grossbanken und Spezialsituationen am Kapitalmarkt. Zuvor war er als freier Journalist für verschiedene Publikationen, unter anderen für «Mergermarket», tätig.

Gregor Mast (48), Mitgründer und Redaktor, startete seine Laufbahn im Asset Management. Zunächst als Portfolio- und Relationship Manager für die UBS – danach als Aktienstratege für Swiss Re. 2008 übernahm Gregor bei der Privatbank Clariden Leu die Leitung der Aktienstrategie und später das Strategie- und Analyseteam. Zum Journalismus wechselte er 2012. Gregor war zuletzt Ressortleiter bei «Finanz und Wirtschaft».

Ruedi Minger (51) ist Mitgründer und Verkaufsleiter von The Market. Nach Stationen im Private Banking bei der UBS und im Key Account Management von Thomson Reuters stiess Ruedi 2006 zur «Finanz und Wirtschaft», wo er das Anzeigen- und Sponsoringgeschäft im In- und Ausland leitete. Die letzten beiden Jahre arbeitete er bei Tamedia als stellvertretender Head of Sales Nationale Medien, verantwortlich für die Finanzbranche.

Fabio Pasinetti (53), Mitgründer und Produktmanager, hat 25 Jahre für die «Finanz und Wirtschaft» gearbeitet. Er war Leiter der Abteilung Marktdaten, Chef der Online-Redaktion und zuletzt Produktmanager Digital. In seiner Funktion hat der zertifizierte SIX-Börsenhändler diverse Angebote und Produkte rund um das Thema Börsendaten entwickelt und umgesetzt.

Sandro Rosa (41), Mitgründer und Redaktor, bewegt sich seit 15 Jahren in der Finanzwelt. Seine Laufbahn begann er im Credit Risk Controlling bei der UBS. Danach wechselte er zu Clariden Leu, wo er zuletzt die Aktienstrategie leitete. Nach der Integration der Privatbank in die Credit Suisse besetzte er dort diverse Rollen im Aktienresearch und in der Anlagestrategie. Ende 2014 wechselte er als Redaktor zur «Finanz und Wirtschaft».

Daniel Zulauf (56), Redaktor, arbeitet seit fast 30 Jahren im Journalismus. Nach Abschluss seines Wirtschaftsstudiums stand er zunächst zehn Jahre in den Diensten der «Finanz und Wirtschaft». Seit 2001 arbeitet Daniel als Wirtschaftskorrespondent in Zürich für verschiedene Publikationen im In- und Ausland.

Man muss hier amerken, dass offensichtlich noch weitere Journalisten dazustossen werden. Die NZZ schreibt denn auch:

Wir arbeiten gegenwärtig auch intensiv daran, externe Autorinnen und Autoren zu gewinnen, die künftig regelmässig für The Market schreiben werden. Dazu werden wir Ihnen bald mehr berichten.

Wan wird gelauncht?

Darüber veraten die Macher von The Market nichts. Lediglich folgendes:

Die Arbeiten an The Market kommen gut voran: Das Design steht, und gegenwärtig sind unsere Entwickler damit beschäftigt, die Webseite zu programmieren. Bald schon werden wir auch unsere neuen Büros im Kreis 3 in Zürich beziehen.

Quelle