Während Frankreichs Regierung versucht, die Situation durch einen „nationalen Dialog“ zu beruhigen, sprechen Gelbwesten über einen möglichen Bankensturm, einen sogenannten „Bank Run“: In sozialen Medien rufen Anhänger der Gelbwesten zum massenhaften Abheben von Bargeld aus Bankomaten morgen Samstag, 28. Januar 2018 ab 8 Uhr Morgens.

Bank Run

Ein „Bank Run“ kann mann in etwa mit „Ansturm auf eine Bank“, „Schaltersturm“ oder „Bankensturm“ übersetzen. Dies passiert, wenn möglichst viele Kunden einer Bank versuchen, zeitnah ihre Einlagen abzuheben. Und da eine Bank nur einen Bruchteil ihres Vermögens als Bargeld bereithält und der Hauptteil in längerfristigen Aktiva angelegt ist, kann dies leicht in einer Insolvenz der Bank enden. Ein Bank Run wird unter anderem im Musical-Fantasyfilm aus dem Jahr 1964 Mary Poppins thematisiert:

Gemäss inofiziellen Umfragen unterstützen 70% der Franzosen das Vorhaben der Gelben Westen

Die Gelbwesten hoffen, mit einem Sturm auf die Banken die Führung in Paris so stark unter Druck setzen zu können, dass diese deren Forderungen nachkommt, insbesondere Bürgern das Recht einräumt, neue Gesetze einzubringen und darüber abzustimmen. Insbesondere geht es darum, den Mittelstand endlich von den vielen Steuern des Staates zu entlasten.

Quelle